Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

Schaden Auto, zahlt die Versicherung?

6. Mai 2008 Thema abonnieren
 Von 
Hundert4
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 3x hilfreich)
Schaden Auto, zahlt die Versicherung?

Guten Tag

Habe mich hier gerade in diesem tollen Forum angemeldet, weil ich von vielen Freunden und Bekannten erfahren habe, wie schön Ihnen doch schon weitergeholfen wurde.

Ich habe eine Frage. Meine Freundin hat mir in meinen Autohimmel ein Brandloch versehentlich reingebrannt. Jetzt haben wir den Schaden Ihrer Versicherung gemeldet. Alles eingereicht und ist auch alles super.
Jetzt rief mich vorhin die Frau von der Versicherung an und bot mir an, das Sie sich mit einer Firma in Verbindung setzt, die den Himmel vor Ort austauschen.

Jetzt meine Frage: Muss ich diese Firma das machen lassen, oder kann ich mir, nachdem ich da vorstellig wurde, zwecks Kosten, das auch selbst machen, oder eine andere Firma meines Vertrauens reparieren lassen? Zahlt sonst die Versicherung nicht, wenn ich das nicht dort machen lasse?
Das ist die DEVK Versicherung.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüssen

Wer den Schaden hat...?

Wer den Schaden hat...?

Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3905 Beiträge, 1292x hilfreich)

Sie können den Schaden auch mit einem schriftlichen Kostenvoranschlag der Werkstatt abrechnen.

Sie können also aus Ausgleich des Schadens einen Geldbetrag fordern.

Die im KV ausgewiesene Mehrwertsteuer wird Ihnen aber nur ersetzt, soweit diese im Falle einer Reparatur tatsächlich anfällt.

Fazit:
Es besteht keine Verpflichtung den Schaden zu reparieren!

-- Editiert von stefan 5 am 06.05.2008 10:39:42

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9585 Beiträge, 1698x hilfreich)

Die Versicherung wird wohl einen Schaden nur in der Höhe übernehmen, wie es bei der von ihr gefundenen Firma an Reparatur kosten würde.

Eine Verpflichtung zur Behebung gibt es nicht; wird der Schaden allerdings nicht behoben, wird er nur netto (ohne MwSt) ersetzt.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Hundert4
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 3x hilfreich)

Vielen Dank, ihr seid super.
Also fahre ich da hin, wenn sich die Firma mit mir in Verbindung setzt, lasse einen Kostenvoranschlag der Firma erstellen, aber entscheide mich dann vor Ort gegen eine Reparatur. Dann schreibe ich die Versicherung noch einmal an, und fordere den Geldbetrag?

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüssen

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Hundert4
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 3x hilfreich)

Der Gutachter ist eben da gewesen und hat den Schaden auf 100 Euro festgesetzt.
Mir kommt das recht wenig vor. Sind Gutachter, die mit der Versicherung zusammenarbeiten daran interessiert, die Schadenhöhe als so niedrig wie möglich zu veranschlagen?
Kann ich jetzt noch einen anderen Gutachter beauftragen, den die Versicherung der Gegenpartei zahlen muss, und das noch einmal prüfen lassen?

Grüsse

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2959 Beiträge, 647x hilfreich)

m. E. können Sie ein Gegengutachten erstellen lassen, dieses müssen Sie aber erst einmal bezahlen.

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Commodore
Status:
Lehrling
(1521 Beiträge, 455x hilfreich)

Hallo,

bei einer Schadensumme von unter ca. 750 EUR besteht kein Anspruch auf Kostenübernahme durch die gegnerische Versicherung.

Spezialisierte Betriebe beseitigen solch kleine Sachen recht kostengünstig. Ersatzanspruch auf Zeitwert.

Viel Erfolg und gutes Gelingen.

MfG

-----------------
"Der Beitrag ist keine Rechtsberatung, lediglich ein hoffentlich hilfreicher Beitrag im Laien-Forum!"

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.617 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.533 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen