Schaden Bodenschwelle Garage Anlieferung Heizungsgeräte

8. April 2024 Thema abonnieren
 Von 
philtk74
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Schaden Bodenschwelle Garage Anlieferung Heizungsgeräte

Hallo zusammen,
wir renovieren gerade ein Haus. Bei der Anlieferung von den Heizungsgeräten hat ein Subunternehmen des Heizungsinstallateurs unsere Bodenschwelle des Garagentores so beschädigt, dass sich das Garagentor nicht mehr schließen lässt. Die Bodenschwelle war vorher schon verrostet und in keinem neuartigen Zustand mehr, allerdings hat sie ihre Funktion getan. Nun ist dies nicht mehr der Fall. Das Subunternehmen weißt jegliche Schuld von sich, da man nur auf Anweisung gehandelt habe. Auch unsere Bauleistungsversicherung will für den Schaden nicht aufkommen. Wer haftet in einem solchen Falle bzw. trägt die Schuld bzw. wie sollte man hier weiter vorgehen? Ich bin für jede Hilfe dankbar!
Liebe Grüße
Philipp

-- Editiert von Moderator topic am 8. April 2024 13:15

-- Thema wurde verschoben am 8. April 2024 13:15

Wer den Schaden hat...?

Wer den Schaden hat...?

Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32672 Beiträge, 5724x hilfreich)

Auf jeden Fall

:forum:

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7395 Beiträge, 1548x hilfreich)

Zitat (von philtk74):
Das Subunternehmen weißt jegliche Schuld von sich, da man nur auf Anweisung gehandelt habe.


Und wer hat diese Anweisung gegeben?

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
philtk74
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
:forum:


Wieso, was wäre denn das richtige Forum?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
philtk74
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
Und wer hat diese Anweisung gegeben?


Ein Mitarbeiter der Heizungsinstallateurfirma. Mir war das komplett unbekannt, dass an diesem Tag die Geräte geliefert werden sollen und auch das Abstellen in der Garage war nicht mit mir abgesprochen.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
de Bakel
Status:
Lehrling
(1781 Beiträge, 388x hilfreich)

Zitat (von philtk74):
ein Subunternehmen des Heizungsinstallateurs unsere Bodenschwelle des Garagentores so beschädigt, dass sich das Garagentor nicht mehr schließen lässt.

Wie geht das? Wie kann man sich die Beschädigung vorstellen?
Lag es auch daran
Zitat (von philtk74):
Die Bodenschwelle war vorher schon verrostet und in keinem neuartigen Zustand mehr,

Zitat (von philtk74):
Das Subunternehmen weißt jegliche Schuld von sich, da man nur auf Anweisung gehandelt habe.

Wessen Anweisung? Welche Bedenken hat er geäußert?
Zitat (von philtk74):
Auch unsere Bauleistungsversicherung will für den Schaden nicht aufkommen.

Ist da in der Regel auch nicht im Versicherungsumfang.

P.S.: Da ist eher Versicherungsrecht als Baurecht.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
de Bakel
Status:
Lehrling
(1781 Beiträge, 388x hilfreich)

Zitat (von philtk74):
Ein Mitarbeiter der Heizungsinstallateurfirma. Mir war das komplett unbekannt, dass an diesem Tag die Geräte geliefert werden sollen und auch das Abstellen in der Garage war nicht mit mir abgesprochen.

Na dann würde ich mich vorzugsweise an den Heizungsinstallateur halten ;)

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
philtk74
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von de Bakel):
Wie geht das? Wie kann man sich die Beschädigung vorstellen?
Lag es auch daran

Es ist natürlich müßg zu diskutieren, aber könnte durchaus sein, dass wenn die Schwelle nicht verrostet gewesen wäre, dass der Schaden nicht entstanden ist.

Die Schwelle ist zweimal gebrochen und jetzt in drei Einzelteilen...

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121189 Beiträge, 39993x hilfreich)

Zitat (von philtk74):
auch das Abstellen in der Garage war nicht mit mir abgesprochen.

Wie konkret sind die denn dann in die Garage gekommen?
Steht die immer offen?



Zitat (von philtk74):
Auch unsere Bauleistungsversicherung will für den Schaden nicht aufkommen.

Mit welcher Begründung konkret?



Es haftet hier der Heizungsinstallateur bzw. dessen Unternehmen, allerdings nur auf den Zeitwert (geschuldet wird nur der Zustand wie vor dem Schadenereignis, also eine alte, verrostete und offenbar nicht mehr sonderlich tragfähige Bodenschwelle), abzüglich Mitverschulden des Auftraggebers.

Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
philtk74
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Wie konkret sind die denn dann in die Garage gekommen?
Steht die immer offen?


Also die Geräte haben die mit einer Ameise reingefahren. Nein die Garage war abgeschlossen, kann aber von innen entriegelt werden.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121189 Beiträge, 39993x hilfreich)

Zitat (von philtk74):
Also die Geräte haben die mit einer Ameise reingefahren.

Also vom Gewicht her war das ganze eher unterhalb eines PKW.

Wird die Garage regelmäßig von einem Pkw befahren?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10746 Beiträge, 4227x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Also vom Gewicht her war das ganze eher unterhalb eines PKW.


Nicht unbedingt, die Teile haben durchaus eine Tragkraft von 1,6 - 2 Tonnen.
Zusätzlich gibt es da den feinen Unterschied, dass eine Ameise (Elektrohubwagen) im Gegensatz zum PKW keine Luftreifen hat. Die Lastrollen mit 8 cm Durchmesser sind also bedeutend kleiner und die punktuelle Last liegt ebenso deutlich über denen von PKW-Reifen.

Wobei ich hier stark davon ausgehe, dass die Bodenleiste gebrochen ist, weil die Ameise schlicht dagegen gefahren ist, denn die Lastrollen haben nur einen Durchmesser von 8cm und sind aufgrund des Materials und ihrer Größe schlicht nicht dazu geeignet Hindernisse zu "überfahren".
Ist halt, als ob man mit einem Skateboard gegen einen Bordstein fährt.
Wäre die Leiste Aufgrund des Zustandes nicht gebrochen, wäre sie jetzt vermutlich deutlich verbogen.

Ansprechpartner ist der Heizungsbauer.

-- Editiert von User am 8. April 2024 14:52

1x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7395 Beiträge, 1548x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):
Wobei ich hier stark davon ausgehe, dass die Bodenleiste gebrochen ist, weil die Ameise schlicht dagegen gefahren ist, denn die Lastrollen haben nur einen Durchmesser von 8cm und sind aufgrund des Materials und ihrer Größe schlicht nicht dazu geeignet Hindernisse zu "überfahren".
Ist halt, als ob man mit einem Skateboard gegen einen Bordstein fährt.
Wäre die Leiste Aufgrund des Zustandes nicht gebrochen, wäre sie jetzt vermutlich deutlich verbogen.


das sehe ich auch so

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
philtk74
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Also vom Gewicht her war das ganze eher unterhalb eines PKW.

Wird die Garage regelmäßig von einem Pkw befahren?


Ja, das Gewicht lag unterhalb eines PKWs. Die Garage wird von einem PKW befahren, allerdings ist die Bodenschwelle in der Mitte gebrochen, da wo gar keine Last beim Auto aufliegt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.042 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen