Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
536.442
Registrierte
Nutzer

Spätfolgen Hws Syndrom nach Sturz Schmerzensgeld

 Von 
fb502260-58
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Spätfolgen Hws Syndrom nach Sturz Schmerzensgeld

Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage.
Kurz vor Weihnachten 2015 haben wir uns ein neues Bett gekauft. Das alte haben wir mit einem zur nächsten Mülldeponie gefahren. Es hatte an dem morgen gefroren. Als ich aus dem Transporter ausgestiegen bin, bin ich direkt beim auftreten auf Glatteis ausgerutscht und gestürzt. Ich bin dabei heftig mit dem Kopf gegen die Seite des Transporters geknallt, so das mein Kopf stark zur Seite gebogen wurde. Beim aufprall auf den Asphalt hatte ich mir zusätzlich schwere Blutergüsse an einem Knie und am Ellbogen zugezogen . Ich nehme Marcumar, daher sahen die Blutergüsse ziemlich heftig aus. Ich hatte danach Kopfschmerzen. Da ich aber noch viel zu tun hatte habe ich die Zähne zusammengebissen und weitergemacht. Bin daher nicht zum Arzt gefahren. Meine Frau und zwei Mitarbeiter der Deponie haben den Unfall gesehen. Etwa ein Jahr später, ich habe schon gar nicht mehr an den Unfall gedacht, bekam ich gesundheitliche Probleme, die sich nach länger Suche als HWS Syndrom herausstellten. Die Symptome umfassen Schlafstörungen weil ich je nach Kopflagerung Herzrasen, Herzstolpern und Bluthochdruck bekomme. Herz ist gesund, kardiologisch abgeklärt. Es kamen immer mehr beschwerden dazu. Kribbeln in den Fingern,Taubheitsgefühle in Armen und Händen. Innere Unruhe,Panikattacken,Schwindel,Sehstörungen u.v.m. Ich kann mittlerweile mit den Armen nicht mehr über Kopf Arbeiten. Erst als der Orthopäde gefragt hat ob ich einen Unfall hatte, erinnerte ich mich an den Vorfall. Die Schädigung ist wohl dauerhaft und wird trotz KG und Rehasport wohl nicht mehr verschwinden.
Meine Frage daher: Lässt sich nach dieser Zeit noch Nachweisen, dass es von dem Sturz kommt und hätte ich Chancen auf Schmerzensgeld? Ich muss noch dazu sagen, dass ich durch die Einschränkungen mittlerweile nur noch Stundenweise Arbeiten kann.
Mit freundlichen Grüßen,
Dirk Krämer

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Schmerzensgeld Unfall Sturz Frage


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7008 Beiträge, 2834x hilfreich)

Von wem wollen Sie denn Schmerzensgeld haben und aus welchem Grund?

Wenn Sie aus einem Auto steigen und es gefroren hat und Sie dann hinfallen, ist das Ihr persönliches Pech. Dafür ist niemand verantwortlich. Ergo: kein Schmerzensgeld.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(73330 Beiträge, 32739x hilfreich)

Zitat (von fb502260-58):
bin ich direkt beim auftreten auf Glatteis ausgerutscht

Da war kein Glatteis. Wie könnte man das Gegenteil gerichtsfest beweisen?



Zitat (von fb502260-58):
Es hatte an dem morgen gefroren.

Hier käme dann auch zum tragen wie hoch das mitverschulden ist.



Und zum Schluss wäre noch wichtig, ob da überhaupt gehaftet werden müsste. Denn wenn da Schilder hingen, auf denen auf den fehlenden Winterdienst hingewiesen wurde, siehts schlecht aus.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 186.064 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.579 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.