Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
531.091
Registrierte
Nutzer

Sturmschaden am Auto durch Zaun des Nachbarn

 Von 
hunsback
Status:
Beginner
(53 Beiträge, 10x hilfreich)
Sturmschaden am Auto durch Zaun des Nachbarn

Guten Morgen
Wie Beschreibe ich es jetzt?
Hausbesitzer A stellt sein Wagen auf die Straße vor dem Grundstück vom Besitzer B.
In der Nacht oder am Morgen fällt der Zaun von Besitzer B auf das Auto von Besitzer A.
Der wird auf der länge der Beifahrerseite erheblich beschädigt. Der Autobesitzer war nun bei seiner Versicherung und wurde Gefragt warum das Auto nicht in der Gerage geparkt wurde weil in der Police Geragenwagen steht.
Besitzer B sagt den schaden zahlen wir nicht weil der Zaun neu ist und noch Gewährleistung drauf sei zudem der 10 Meter lange Zaun nicht fachgerecht im Boden verankert war.
Nun zur Frage welche Versicherung kommt für den Schaden von Besitzer A auf.?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Schaden Versicherung Frage


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Lazyboy
Status:
Praktikant
(944 Beiträge, 434x hilfreich)

B haftet nicht, wenn der Zaun normal befestigt war. Sturm wäre höhere Gewalt damit müsste B nicht leisten.

Die Teilkasko von A hingegen leistet bei Sturmschäden. Garagenfahrzeug ist ein reines Tarifierungsmerkmal, und natürlich muss man sich die Frage gefallen lassen, warum das Fahrzeug nicht in der Garage stand, vor allem über Nacht.
Dafür zahlt man schließlich weniger Beitrag.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11491 Beiträge, 4922x hilfreich)

Wie bereite geschrieben wurde: Wenn A eine Teilkaskoversicherung hat, dann leistet diese. Wenn A keine Teilkaskoversicherung hat, dann hat A Pech gehabt, dann leistet niemand außer A selbst.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
spatenklopper
Status:
Senior-Partner
(6774 Beiträge, 3271x hilfreich)

Zitat (von Lazyboy):
B haftet nicht, wenn der Zaun normal befestigt war.

War er offensichtlich nicht.

Zitat (von hunsback):
Besitzer B sagt ...... zudem der 10 Meter lange Zaun nicht fachgerecht im Boden verankert war.

Zitat (von Lazyboy):
Sturm wäre höhere Gewalt damit müsste B nicht leisten.

Kommt auf die Windstärke an, einem "normalen" Sturm sollte ein neuer Zaun durchaus standhalten können.

Zitat (von hunsback):
Besitzer B sagt den schaden zahlen wir nicht

Er nicht sofern er eine Haftpflicht hat, die kann sich ja am Handwerker später schadlos halten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.539 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.628 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.