Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.088
Registrierte
Nutzer

5 Monate krank + 4 Monate gearbeitet + wieder krank

22.10.2020 Thema abonnieren
 Von 
krankimkopf
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
5 Monate krank + 4 Monate gearbeitet + wieder krank

Guten Abend, ich hoffe ich bin hier richtig.

Angenommen, dass ein Arbeitnehmer von 01.01.2020 bis 31.05.2020 AU ist wegen Diagnose F45.9 G und F32.9 G und bezieht Krankengeld in dieser Zeit. Dann ab 01.06.20 bis 31.10.20 arbeitet diese Person.
Wird aber ab 21.10.20 krankgeschrieben wegen Diagnose F48.0 G und F45.9 G - Ende nicht absehbar. Wird der Krankengeldanspruch auf die 5 Monate vom Jahresanfang drauf gerechnet oder ist es eine neue Erkrankung (neue 78 Wochen) obwohl einer der beiden Diagnose Schlüssel identisch ist?

Danke für Informationen.




-- Editiert von Moderator am 23.10.2020 00:23

-- Thema wurde verschoben am 23.10.2020 00:23

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Wissender
(15434 Beiträge, 2311x hilfreich)

Meine Meinung:
Die Diagnosen gehören alle nach ICD -Code zur F-Gruppe. Dort gibt es diverse *Unter-Diagnosen*. Aber alle gehören zur Diagnose-Gruppe F. Zu dieser Erkrankungsart/ zu diesem Grundleiden.

Sie gehören nämlich nicht nicht zur Gruppe H oder K usw.
https://www.gelbe-liste.de/icd

Ich meine, es ist keine neue Krankheit. Aber es gibt hier noch andere User, die es vermutlich besser wissen.

Allerdings hatte in dem Thread vom 23.9. keiner eine andere Meinung.
Da hatte jemand ganz ähnliches gefragt. Und meine Antwort war so wie hier.

Am allerbesten weiß so etwas natürlich der behandelnde Arzt. Der Psychiater in diesem Fall.

Signatur:auch ich verweise auf § 675 (2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.379 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.276 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen