Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
554.491
Registrierte
Nutzer

ALG 1 eventuell gesperrt Arbeitsmasnhame von DRV abgelehnt

 Von 
Ahnungslos13
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 0x hilfreich)
ALG 1 eventuell gesperrt Arbeitsmasnhame von DRV abgelehnt

Hallo ich habe eine kurze Frage.

Und zwar war ich in einer Psychosomatischen Reha ,nach Entlassung bekomme ich weiterhin ALG 1 und laut Amtsarzt kam raus Arbeitsfähig aber eine Lta soll ich machen über die Drv,habe fen Antrag gestellt und auch bewilligt bekommen , jetzt will die DRV mich in eine Maßnahme wieder für 3-6 Monate schicken , sag mal hackt es noch ich habe eine Tochter und Verlobte und will nicht schon wieder weg , ich fühle mich viel zu gut für eine Rpk ... Eine Umschulung OK , oder eine Wiedereingliederung ,das weggehen von meiner Tochter reist mir das Herz aus der Brust nochmals da sie sehr jung ist 1,5 Jahre, es muss doch auch andere möglichkeiten geben , jetzt will ich die Maßnahme ablehnen und weis nicht wie die AFA reagieren wird.

Besteht Anspruch auf ALG 2 wenn ich eine Sperrzeit bekomme , will ja natürlich nicht auf der Straße landen aktueller Stand

Ich ALG 1 1100 Euro Kindergeld 204 Euro

Und ALG 2 234 Euro

Würde ich eine Sperre bekommen und ALG 2 beantragen ,würde wir das überhaupt Leistungen bekommen also mehr wie die 234 Euro den die 1100 würden ja dan entfallen , oder nur 234 Euro und man muss schauen wo man bleibt oder eine Sanktion im ALG 2 die nur mich betrifft , wenn mir ALG 2 zusteht ,kann mir jemand sagen was ich bzw wir bekommen würden nachdem ich eine Sperre habe , warmmiete beträgt 537 euro , nein ich bin nicht faul , würde sofort wieder Arbeit annehmen ich arbeite schon immer ,sogar auf meinen Beruf nur nochmal stationär weg zu gehen , wäre für mich fatal und würde alles nur schlimmer machen ...

-- Editiert von Ahnungslos13 am 09.02.2020 20:26

-- Editiert von Moderator am 09.02.2020 23:33

-- Thema wurde verschoben am 09.02.2020 23:33

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kindergeld Anspruch gehen ALG


14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7420 Beiträge, 2953x hilfreich)

:forum:

Das gehört ins Sozialrecht.

Signatur:"Valar Morghulis"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7420 Beiträge, 2953x hilfreich)

Wer sagt, daß das stationär ist?

Signatur:"Valar Morghulis"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Ahnungslos13
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von fb367463-2):
Wer sagt, daß das stationär ist?

kann man es verschieben , naja laut der drv wäre bei mir nichts in der nähe und ich bin gezwungen dort hin zu gehen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Ahnungslos13
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 0x hilfreich)

Weis niemand mehr genau ? :(

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(13625 Beiträge, 2080x hilfreich)

Das ist jetzt der 9. Beitrag zum gleichen alten Thema seit ca 10 Monaten.
Bitte schreibe jetzt nur noch hier weiter. Danke.

Zitat (von Ahnungslos13):
jetzt will die DRV mich in eine Maßnahme wieder für 3-6 Monate schicken
Was für eine Massnahme? Entweder 3 oder 6 Monate? Und wie weit weg?

Die Psychosomatische Reha war im Oktober 2019 zu Ende. Die ging 3 oder 6 Wochen? Und wie weit weg war das?

Zitat (von Ahnungslos13):
ich fühle mich viel zu gut für eine Rpk ... Eine Umschulung OK , oder eine Wiedereingliederung
Ich meine mich zu erinnern, dass du Zwangsstörungen hast und alles, was wir bisher hier lesen--- sind die Versuche, dir nach Möglichkeit dich von diesen Störungen zu befreien. Damit du als junger Mensch und Vater endlich wieder das Wesentliche tun kannst.

Du willst nicht weg, du willst gewünschte Umschulung/Wiedereingliederung.
Soziale Sicherung ist kein Wunschkonzert, junger Mann.
Wer weiterhin solche Ängste und Zwänge hat, und sich nicht für Therapien und Reha entscheidet---verspielt leider schon in jungen Jahren das enge Netz der sozialen Hilfen.

Der landet früher oder später im Alg2.

Zitat (von Ahnungslos13):
Besteht Anspruch auf ALG 2 wenn ich eine Sperrzeit bekomme
Ja. Mit der Sperrzeit geht aber auch für 3 Monate eine Sanktion von 30% RB einher.

Du kannst das selber ausrechnen.
Sperrzeit für 12 Wochen.
Dafür Alg2. Aber für 12 Wochen 30 % weniger von deinen 389,- Regelbedarf.

Und dann?
Geht alles von vorne los--- Arbeit nicht in Sicht, weil Zwangsstörungen nicht beseitigt.
Die Spirale dreht sich doch schon.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Ahnungslos13
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo und vielen Dank für Ihre Antwort , mittlerweile geht es mir weitaus besser ,fühle mich fitter und voll Arbeitsfähig.
Natürlich werde ich meine Zwangsstörung für immer haben , habe sie auch schon c.a 15 Jahren . In meinem Rehaabschlussbericht stehen absolut bescheurte dinge drinnen das ich und meine Therapeutin darüber lachen mussten.
Die Pkr würde anfangs nur 3 Monate gehen er meinte nur kurzfristig wäre es viel zu weit weg um zu pendeln und ich bin gezwungen dort anzutreten ansonsten droht mir die Sperre ,ich denke mir die ganze Zeit gibt mir irgendeine Arbeit und gut ist , aber sowas brauch ich einfach nicht .

Ok also entfallen die 1100 dafür bekommen wir dan regelbedarf Ich 389 Euro - 30%
Verlobte 389 Euro voll und dan das Kind mit ? Euro den das Kindergelg wird noch angerechnet.

Ich musste nur nochmal nachfragen , da ich mir wirklich unsicher bin das man Alg2 bekommt bei einer Sperrzeit
und es halt komisch ist eine Sperre beim alg1 zu haben aber dennoch trotzdem staatliche Leistungen zu bekommen , ich bin nicht unddankbar auf keinem Fall mich freut es sehr , den ich dachte schon an obdachlosigkeit und das , dass Kind dan weggenommen wird , meine Verlobte meinte zwar sie würde sich in diesem Fall direkt trennen von mir , weil das Kind an erster Stelle steht und sie mit dem Kind dan keine probleme dan auf dem Arbeitsamt haben ...

Danke Anami für Ihre Zeit und hilfreichen Antworten

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(13625 Beiträge, 2080x hilfreich)

Zitat (von Ahnungslos13):
Die Pkr würde anfangs nur 3 Monate gehen
Sorry, was ist Pkr von der DRV?

3 Monate oder evtl. Verlängerung auf 6 Monate mit stationärer Unterbringung?
Ich finde keine Erklärung dafür, zumal nicht für deine Diagnose.

Zitat (von Ahnungslos13):
gibt mir irgendeine Arbeit und gut ist
Such dir selbst irgendeine Arbeit--- und gut wirds vielleicht. Denk mal bitte in diese Richtung!

Die Alg2-Leistung bei Sperrzeit ist die Alg2-Leistung für alle 3.
Das Kind hat einen Regelbedarf von 250,- . Kindergeld mit 204,- wird immer angerechnet.
Dazu die KDU/Wohnkosten
Du würdest für die 3 Monate 30% Sanktion haben.

Was denkt denn der Sozialstaat?
ALG 1 ist eine Versicherungsleistung. Aus der Alo-Versicherung während der Beschäftigung.
Soll der Staat dich, Verlobte und Kind verhungern und obdachlos werden lassen, weil der ALG-Bezieher (aus mir nicht erklärbaren Gründen) seine 1100,- aufs Spiel setzt?
SO denkt der Sozialstaat nicht, er sanktioniert hier. Und zahlt---weiter.


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Ahnungslos13
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Zitat (von Ahnungslos13):
Die Pkr würde anfangs nur 3 Monate gehen
Sorry, was ist Pkr von der DRV?

3 Monate oder evtl. Verlängerung auf 6 Monate mit stationärer Unterbringung?
Ich finde keine Erklärung dafür, zumal nicht für deine Diagnose.

Zitat (von Ahnungslos13):
gibt mir irgendeine Arbeit und gut ist
Such dir selbst irgendeine Arbeit--- und gut wirds vielleicht. Denk mal bitte in diese Richtung!

Die Alg2-Leistung bei Sperrzeit ist die Alg2-Leistung für alle 3.
Das Kind hat einen Regelbedarf von 250,- . Kindergeld mit 204,- wird immer angerechnet.
Dazu die KDU/Wohnkosten
Du würdest für die 3 Monate 30% Sanktion haben.

Was denkt denn der Sozialstaat?
ALG 1 ist eine Versicherungsleistung. Aus der Alo-Versicherung während der Beschäftigung.
Soll der Staat dich, Verlobte und Kind verhungern und obdachlos werden lassen, weil der ALG-Bezieher (aus mir nicht erklärbaren Gründen) seine 1100,- aufs Spiel setzt?
SO denkt der Sozialstaat nicht, er sanktioniert hier. Und zahlt---weiter.

Also wenn ich dan richtig ausrechne werden wir dan bekommen

389-116,70 30%Sanktion = 272,30 Euro (Ich)
389 Euro (Verlobte)
250 Euro (Kind)
+plus Miete 521 Euro
- Kindergeld 204 Euro
= 1432,30 Euro

Diesen Betrag würden wir dan für dan Monatlich während der Sperrzeit bekommen ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(13625 Beiträge, 2080x hilfreich)

Bitte nur auf ANTWORTEN klicken.
Danke.
--------------------------------------------

Zitat (von Anami):
Sorry, was ist Pkr von der DRV?
oder
Zitat (von Ahnungslos13):
eine Rpk

Zitat (von Ahnungslos13):
fühle mich fitter und voll Arbeitsfähig.
Zitat (von Anami):
Such dir selbst irgendeine Arbeit--- und gut wirds vielleicht.

Was hast du denn seit Ende Oktober 2019 bis jetzt gemacht, wo du dich so fit fühlst und der Reha-Entlasssungsbericht voll leistungsfähig schrieb?
Das ist mind. 3 Monate her. Na, was?

Und deine Verlobte hat auch keinen Schimmer, was ist, wenn jemand ne Sperrzeit bekommt? Und sie kennt deine Störungen und macht dir trotzdem Angst?
Ganz toll... schöne Grüße an die Verlobte---- so dreht sich die Hartz-4 Spirale Windung für Windung ....

Warum hat deine Verlobte eigentlich keinen Job? Wenigstens n Minijob?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Ahnungslos13
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja fande es auch nicht toll , sie bekommt jetzt demnächst nen minijob in einem Modefachgeschäft ,es sieht auch ziemlich gut aus , aber wie gesagt allerdings nur 30 Std im Monat , aber wenn sie sich gut anstellt dan mehr .

Genau eine Rpk. Zu meiner Krankheit gehört , das ich viel grüble und nachdenke die Zwangsstörungen war mit ständigen Wiederholung verbunden , wobei ich nur noch 4-5 Dinge am Tag mache und meine Therapeutin extrem stolz ist , warum der Plötzliche Sinneswandel , bevor meine Tochter auf der Welt war hatte ich nicht viel. Familie probiert leider jeder besser wie der andere zu sein und bei Geld hört bei jedem die Freundschaft auf , nicht jeder hat das Glück mit seiner Familie , der wichtigste Mensch damals waren zwei Leute mein bester Freund und meine Mutter , sie ist leider sehr früh an Lungenkrebs gestorben und der beste Freund kam mit meiner beeinträchtigung nicht klar. Als meine Tochter geboren wurde , wurde mein Zwang immer besser und hatte mich sogar auf eine Reha eingelassen alles für meine Tochter ich ignoriere fast alle Zwänge , es gibt hier und da wie z.b nochmal nachzuschauen ob der Backofen aus ist . Ich bin echt davon ausgegangen das , dass Amt mit der Lta meint mir einen Job zu geben wo z.b der Arbeitgeber zusätzliche Leistungen bekommen etc der Antrag hatte sehr lange gedauert , aber das dan sowas rauskommt , war mir im voraus nicht bewusst , in meinem Rehabericht steht AU entlassen also damals aufgrund der symptombelastung Zwangsstörung und der komplexen Depression . Wie die darauf kamen keine Ahnung ich war immer Lustig und habe im Einzelgesprächen nur erwähnt wir hart es mit meinem Stiefvater war mehr nicht ...
Die AFA hat mich gesund geschrieben , aber im Bericht der AFA steht ich solle eine Lta beantragen

Dürfte ich kurz fragen ob meine Rechnung stimmt ?
Und danke für Ihr offenes Ohr



-- Editiert von Ahnungslos13 am 11.02.2020 21:41

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(13625 Beiträge, 2080x hilfreich)

Zitat (von Ahnungslos13):
Genau eine Rpk.
Bei aller Rücksicht auf deine Krankheit--- was ist eine Rpk ? Ich ggl mir jetzt: Reha für Psychisch Kranke.
Dazu fällt mir ein: Sehr viele psychisch Kranke sind trotz ihrer Krankheit arbeitsfähig und arbeiten auch und sind ganz oft eben auch nicht im Sozialleistungsbezug. Und haben eine EM-Rente.

In der RPK soll dein zukünftiger Status ermittelt werden.
Denn: Du beziehst von der Agentur f. Arbeit Leistungen nach § 145 SGB III. Ist das jetzt aktuell noch so?
Diese *Naht* und damit dein ALG1 endet irgendwann.
Dein Anspruch auf ALG1 dürfte max. 12 Monate sein.
Es soll also entschieden werden, ob du eine EM-Rente erhältst oder nicht.
Auch Personen MIT einer EM-Rente sind sehr oft arbeitsfähig und arbeiten auch, soweit die Krankheit es zulässt.

Zitat (von Ahnungslos13):
dass Amt mit der Lta meint mir einen Job zu geben
Bitte kapiere es endlich mal.
Man gibt dir keinen Job. Man empfiehlt oder verweist oder weist zu. Und was könnte das dann sein? Was du dir vorstellt--- stellt sich die Agentur und die DRV nicht vor.

Was soll eine Umschulung bringen, wenn du voll leistungsfähig bist, aber nur deine Tochter nicht verlassen willst, aber fast alle Zwänge gut beherrschst?
Und was soll eine Eingliederung mit AfA-Zuschüssen bringen, wenn du doch voll fit und leistungsfähig bist, aber nur deine Tochter nicht verlassen willst?

Denk doch mal nach!

Zitat (von Ahnungslos13):
in meinem Rehabericht steht AU entlassen
Achso. Sorry. Das hatte ich falsch gelesen.
Zitat (von Ahnungslos13):
laut Amtsarzt kam raus Arbeitsfähig
Achso. Und was ist nun aktuell? Der Rehabericht ist schon 3 Monate alt.
Zitat (von Ahnungslos13):
In meinem Rehaabschlussbericht stehen absolut bescheurte dinge drinnen das ich und meine Therapeutin darüber lachen mussten.
Dann hätte man statt Lachen Widerspruch erheben können. Jetzt ist es zu spät dafür.
Zitat (von Ahnungslos13):
Die AFA hat mich gesund geschrieben
Nein. Die AfA als Arbeitsagentur schreibt nicht gesund und auch nicht krank. Auch nicht arbeitsfähig oder arbeitsunfähig.

DAS machen nur Ärzte.
Ein Amtsarzt stellt fest: voll leistungsfähig ---oder--- eingeschränkt leistungsfähig, und mit welchen Einschränkungen.

Es bringt dir nichts, wenn du jetzt die RPK ablehnst, eine Sperrzeit schluckst, sanktioniertes Alg2 bekommst.
Dein ALG1 endet bald --- und ohne Job seid ihr alle 3 gleich eine Runde weiter auf der Spirale ins Hartz 4.

Zitat (von Ahnungslos13):
Dürfte ich kurz fragen ob meine Rechnung stimmt ?
Das werde ich dir NICHT beantworten.
Darf ich fragen: Was empfiehlt dir denn deine Therapeutin? Die kennt dich doch viel besser.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Ahnungslos13
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 0x hilfreich)

Meine Therapeutin ist der Meinung wieder ins Arbeitsleben einzusteigen und sie hält nichts von einer Umschulung , sie findet mein Beruf ist gut , Der Amtsarzt hat mich voll Leistungsfähig geschrieben mit 6 std und mehr und schwere Tätigkeiten heben stehen gehen keine Einschränkungen .
Nahtlos beziehe ich seit dem Ergebnisse vom Amtsarzt nicht mehr ,ich habe extra nachgefragt , bekomme ALG 1 normal vor dem ergeniss war es nahtlos.
Ich habe keinen Wiederspruch gemacht den meine Therapeutin meinte das bräuchte ich nicht, mir was das damals nicht so bewusst , ich schreibe zurzeit sehe viele Bewerbungen um schnell in Arbeit zu bekommen.

Tut mir leid wenn ich frage.Warum beantworten sie mir die Rechnung nicht , gibt es dafür Gründe.

Wie gesagt Rpk werde ich strikt ablehnen , wenn es was ambulant wäre OK . Ich will einfach nur nicht in der Sperrzeit obdachlos werden bzw kein Geld für essen haben , wissen sie ich war immer Arbeiten und dan sowas , aber dan riskieren ich die Sperrzeit und such gerade schnellstens einen Job .
Solange ich trotzdem Soziale Leistungen bekomme während der Sperrzeit beim ALG 1 und Miete gedeckt ist bin ich zurzeit beruhigt .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Ahnungslos13
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 0x hilfreich)

Meine Therapeutin ist der Meinung wieder ins Arbeitsleben einzusteigen und sie hält nichts von einer Umschulung , sie findet mein Beruf ist gut , Der Amtsarzt hat mich voll Leistungsfähig geschrieben mit 6 std und mehr und schwere Tätigkeiten heben stehen gehen keine Einschränkungen .
Nahtlos beziehe ich seit dem Ergebnisse vom Amtsarzt nicht mehr ,ich habe extra nachgefragt , bekomme ALG 1 normal vor dem ergeniss war es nahtlos.
Ich habe keinen Wiederspruch gemacht den meine Therapeutin meinte das bräuchte ich nicht, mir was das damals nicht so bewusst , ich schreibe zurzeit sehe viele Bewerbungen um schnell in Arbeit zu bekommen.

Tut mir leid wenn ich frage.Warum beantworten sie mir die Rechnung nicht , gibt es dafür Gründe.

Wie gesagt Rpk werde ich strikt ablehnen , wenn es was ambulant wäre OK . Ich will einfach nur nicht in der Sperrzeit obdachlos werden bzw kein Geld für essen haben , wissen sie ich war immer Arbeiten und dan sowas , aber dan riskieren ich die Sperrzeit und such gerade schnellstens einen Job .
Solange ich trotzdem Soziale Leistungen bekomme während der Sperrzeit beim ALG 1 und Miete gedeckt ist bin ich zurzeit beruhigt .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Ahnungslos13
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 0x hilfreich)

Und wollte noch hinzufügen ALG 1 läuft bis Anfang August dan ist es vorbei . ich muss das alles nur durchziehen bis ich wieder Arbeit habe , ein Angebot hätte ich aber das würde erst im September los gehen ...leider und tut mir leid das der Beitrag oben doppelt ist

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 196.187 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.394 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.