Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.208
Registrierte
Nutzer

ALG II gemeinsame wohnung ???

20.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Job Wohnung Freund
 Von 
angel28
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
ALG II gemeinsame wohnung ???

Hallo und guten Tag,
mein Freund und ich möchten gerne in eine Wohnung zusammen ziehen!
Wir leben beide von Harz 4, wobei ich noch zusätzlich einen 1-euro-job habe.
Mein Freund ist erwerbsunfähig und beantragt Rente.
Ich (28) wohne zur zeit noch bei meinen Eltern! Die aber in den nächsten monaten nach Mühlhein an der Rhur ziehen!
Werde aber nicht mit hin ziehen zwegs job usw. Jetzt war unser Gedanke,zusammen zu ziehen!!!
nun waren wir heute morgen bei der ARGE und fragten nach und hatten auch schon ein Mietangebot dabei,was aber nun auch zu teuer war.da mein Freund vor gut einem halben Jahr erst umgezogen ist wird ihm ein weiterer umzug nicht genehmigt und ich solle doch dann zu ihm ziehen, wurde uns gesagt!!!
seine wohnung ist 43m² gross und auch zu eng für zwei Personen (wo soll ich denn mit meinen ganzen sachen hin?) und ist auch so schon in einem schlechtem zustand(liegt im erdgeschoss und die feuchtigkeit macht das ganze laminat kaputt, die wohnungstür ist direkt am treppenhaus und wohnzimmer, also keinen flur. der keller is so nass das es modrig riecht usw.)
Muss ich jetzt noch zusätslich eine wohnung nehmen????
Das bedeutet doch noch mehr kosten für die ARGE!!!!
wissen grade nicht weiter!!!
Ich kann auch nichts konkretes im Internet finden.

-- Editiert am 20.01.2011 16:31

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Job Wohnung Freund


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
AxelK
Status:
Philosoph
(12407 Beiträge, 4183x hilfreich)

@angel:

Zumindest Dein Umzug dürfte nach Deinen Schilderungen erforderlich im Sinne des SGB II sein, der Deines Freundes wohl eher nicht. Allein wegen Wohnungsmängeln ist ein Umzug nicht unbedingt erforderlich im sozialrechtlichen Sinn.

Du hast deshalb wohl auch Anspruch auf Übernahme der Umzugskosten, Dein Freund eher nicht. Wenn beide Umzüge in Eigenregie durchgeführt werden, dürfte das ganze allerdings insgesamt nur unwesentlich teurer werden, als wenn nur einer von Euch umzieht. Dann wird halt ein etwas größerer Umzugswagen gemietet und alles in einem Abwasch erledigt.

Wenn Ihr zwei eine gemeinsame Wohnung mietet, dann ist das eigentlich auch im Interesse der Allgemeinheit und somit auch des Jobcenters.

Der Anmietung einer für zwei Personen angemessenen Wohnung dürfte deshalb m.E. nichts im Wege stehen, zumal dafür auch die vorherige Zusicherung des Jobcenters nicht erforderlich ist.

Für die Übernahme von Umzugs- und Renovierungskosten ist die vorherige Zusicherung aber Leistungsvoraussetzung. Ihr solltet deshalb beide getrennt voneinander entsprechende Anträge stellen. Wie gesagt, zumindest Dir müsste die Kostenübernahme eigentlich bewilligt werden. Dein Freund kann vielleicht noch damit argumentieren, dass der Zusammenzug im Ergebnis letztendlich wirtschaftlicher ist, als wenn Ihr getrennte Wohnungen nehmen würdet. Wenn das Jobcenter dennoch ablehnt, kann man vielleicht noch versuchen, die Mehrkosten zumindest als Darlehen zu bekommen, worauf allerdings ebenfalls wohl kein durchsetzbarer Rechtsanspruch besteht.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG 2 auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.313 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.375 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen