Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.515
Registrierte
Nutzer

ALG1: Sperrgrund auch "Gewissen" ?

12.9.2019 Thema abonnieren
 Von 
handycapwork
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 8x hilfreich)
ALG1: Sperrgrund auch "Gewissen" ?

Können Vermittlungsvorschläge für priv. ausschließliche Zulieferer&Dienstleister der BUNDESWEHR abgeleht werden, ohne Sanktionierung (Sperre) ?
Zusätzlich hat der "Kunde" keinen Wehrdienst absolviert.
VIELLEICHT GIBT ES HIERZU EIN GRUNDSATZURTEIL ?

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(69738 Beiträge, 32112x hilfreich)

Zitat (von handycapwork):
Können Vermittlungsvorschläge für priv. ausschließliche Zulieferer&Dienstleister der BUNDESWEHR abgeleht werden, ohne Sanktionierung (Sperre) ?

Klar.
Idealerweise in dem man die Begründung so verfasst, das der Sachbearbeiter die Meinung teilt und man die gesetzlichen Rahmenbedingungen einhält.

Soweit bekannt ist "Gewissen" kein veritabler Grund.



Zitat (von handycapwork):
VIELLEICHT GIBT ES HIERZU EIN GRUNDSATZURTEIL

Wäre mir keines bekannt.
Aber man könnte ja selbst eines erstreiten.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(26305 Beiträge, 14452x hilfreich)
Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Senior-Partner
(6586 Beiträge, 1226x hilfreich)

Wehrdienst oder nicht dürfte absolut keine Geige spielen.
ALG 1--- dann nach SGB III und uU eine Sperrzeit.
Nach § 159 SGB III.
Und unter Zumutbarkeit findet man etliches in § 140 SGB III
und in den Fachlichen Weisungen
https://con.arbeitsagentur.de/prod/apok/ct/dam/download/documents/FW-SGB-III-140_ba015147.pdf

Zitat (von handycapwork):
für priv. ausschließliche Zulieferer&Dienstleister der BUNDESWEHR
Was soll der Arbeitslose lt. V-Vorschlag machen?

Zulieferer/Dienstleister könnte eine Firma sein, die für die Bundeswehr Socken herstellt. Oder Gürtel...
Meinst du so etwas?

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
fb367463-2
Status:
Senior-Partner
(6200 Beiträge, 2650x hilfreich)
Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17207 Beiträge, 7576x hilfreich)

Butter bei die Fische, um welche Dienstleistung geht es? Stochern imHeuhaufen hilft nicht.

Signatur:Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
handycapwork
Status:
Frischling
(33 Beiträge, 8x hilfreich)

Es geht um IT-Dienstleistungen (outsourcing).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Anami
Status:
Senior-Partner
(6586 Beiträge, 1226x hilfreich)

Zitat (von handycapwork):
Es geht um IT-Dienstleistungen (outsourcing).
Manno, diese Geheimniskrämerei.
Du hast also einen V-Vorschlag von der Arbeitsagentur erhalten. Die *Arbeit* sollen IT-Dienstleistungen sein.
Outsourcing ist mir bekannt. Wer hat was outgesourct und wo hämmert dein *Gewissen* gegen an?
Warum sollte das für dich unzumutbar sein?
Bewirb dich doch erstmal, damit der im Raume stehende Vorwurf der Arbeits-Ablehnung (daraus dann die Sperrzeit) ausgehebelt werden kann.

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(69738 Beiträge, 32112x hilfreich)

Das Gewissen zu verteidigen, das kostet halt was. War schon immer so, wird auch immer so sein.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.827 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.619 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.