Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.982
Registrierte
Nutzer

ALG2, praktikum+kita-platz

4. Juni 2007 Thema abonnieren
 Von 
haselsteinchen
Status:
Beginner
(134 Beiträge, 9x hilfreich)
ALG2, praktikum+kita-platz

hallo,

folgender fall/folgendes problem hat die aeltere schwester einer bekannten von mir:

sie ist alg-2-empfaengerin und moechte gerne ihren sohn (2,5 jahre) in einer sehr guten berliner kita unterbringen. diese kita nimmt aber nur vollzeit-kinder auf. da die mutter alg2 bezieht, bekommt sie jedoch bloss bescheid ueber halbtags-kita-platz.

wenn sie nun eine bescheinigung haette, dass sie ein praktikum (vollzeit natuerlich) macht, wuerde sie auch einen vollzeitbescheid fuer die kita bekommen.
und der junge waere gut versorgt.
und sie koennte sich endlich einen job suchen (den ersten uebrigens- sie hat weder schulabschluss noch ausbildung), besser noch: eine lehrstelle....

frage: wenn man ihr nun ganz offiziell bescheinigt, sie mache bei der firma xy ein praktikum im buerobereich, muss man dann als praktikumsgeber:
1. entgelt zahlen?
2. selbst ohne entgelt - wuerde ihr dann alg 2 gekuerzt werden? weil sie ja dem arbeitsmarkt dann nicht potentiell zur verfuegung stuende?

und: wie lange sollte so ein praktikum dauern - 4 monate?
der kindergarten hat schon signalisiert, dass sie das kind auch darueber hinaus behalten wuerden. und es geht allen beteiligten einfach darum, dass die junge frau zumindest eine chance kriegt - UND sie auch mal wahrnimmt! - aus diesem kreislauf "kein vollzeitplatz-kein job" rauszukommen.
wir (als potentielle praktikumsgeber) wollen ja niemand behumsen, bloss dem maedel helfen - aber wollen ihr auch keine schwierigkeiten mit ARGE bereiten bzw selbst welche kriegen.

nicht unwichtige info noch:
der kindsvater, mit dem sie (leider noch, ist aber bloss meine meinung)zusammenlebt, erhaelt ebenfalls alg2, weigert sich aber - so meine bekannte - , ggf jeden nachmittag seinen sohn abzuholen und ihn zu betreuuen (reizender mensch, gell). sonst waere dieses ganze gewuerge und geschiebe ja gar nicht notwendig :augenroll:

danke fuer Ihre kompetente hilfe!

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.