Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.944
Registrierte
Nutzer

ALG2, teilweise Erwerbsminderungsrente und viele Fragen

 Von 
T.Wagner
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
ALG2, teilweise Erwerbsminderungsrente und viele Fragen

Hallo, ich beziehe ALG2.
Durch meinen Gesundheitszustand bin ich aktuell leider nicht arbeitsfähig.

Durch den ärztlichen Dienst der Agentur für Arbeit wurde bereits zweimal eine ärztliche Begutachtung erstellt, die mir bei beiden malen "täglich weniger als 3 Stunden leistungsfähig" für jeweils ein halbes Jahr bescheinigte.
Da der Zeitraum des zweiten halben Jahres nun bald vorbei wäre wurde ein neues ärztliches Gutachten erstellt, welches ich heute mit einem Schreiben der Agentur für Arbeit bekam.

In dem neuen Gutachten wird mir auch wieder weniger als 3 Stunden leistungsfähig beschieden, diesmal aber für eine Dauer von einem Jahr.

Zitat:
EineNachuntersuchung in 12 Monaten wird empfohlen.
Die Erwerbsfähigkeit nach §8 (1) SGBII dürfte nicht mehr gegeben sein

Die Agentur für Arbeit fordert mich nun auf einen Antrag bei der deutschen Rentenversicherung auf teilweise Erwerbsminderungsrente zu stellen.
Leider bin ich damit ziemlich überfordert.
Ich habe dann danach im Internet gesucht und folgende Seite gefunden:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_rente/01_grundwissen/03_rentenarten_und_leistungen/08a_erwerbsminderungsrente/01_rente_bei_teilweiser_em.html

Wenn ich dem Text dort folge würde bei mir ja eher eine volle Erwerbsminderungsrente anfallen?

Zitat:
Wenn Sie zwischen drei und sechs Stunden täglich erwerbstätig sein könnten, aber arbeitslos sind, weil ein entsprechender Teilzeitarbeitsplatz nicht vorhanden ist, können Sie Anspruch auf Rente wegen voller Erwerbsminderung haben.

Ich verstehe leider aktuell den Sinn dieses Antrages nicht, den ich stellen soll.
Genauso finde ich diesen Antrag nirgends und ich verstehe nicht, wo ich den Antrag hin schicken muss.
Wenn ich auf der Internetseite nach "Beratung in meiner Nähe" suche werden mir verschiedene Privatpersonen angezeigt.

Kann mir vielleicht jemand erklären, was dieser Antrag für mich bedeutet und was die Agentur für Arbeit davon hat? Was wird sich ändern?
Wo muss ich diesen Antrag stellen und wo finde ich ihn? Reicht als Nachweis das Gutachen des ärztlichen Dienstes der Arbeitsagentur oder was steht mir noch bevor?

Ich hoffe, hier kann mir jemand etwas weiter helfen und ein paar Fragen beantworten.
Vielen Dank dafür schon im Vorraus!
LG Thomas

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Arbeit Antrag Erwerbsminderungsrente Agentur


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Senior-Partner
(6649 Beiträge, 2745x hilfreich)

Sie haben ja eine Rentenversicherungsnunmer. Unter Angabe ebendieser schreiben Sie an die Deutsche Rentenversicherung

"Mit den heutigen Datum beantrage ich die Zuerkennung einer Erwerbsminderungsrente". Grußformel drunter und an die DRV in Berlin oder ihre örtliche DRV-Dependance bzw in der nächstgrößeren Stadt. Sie können das auch per Mail schicken, hat bei mir geklappt, andere empfehlen ein Einwurfeinschreiben (besser aus Nachweisgründen).

Sie erhalten dann den Fragebogen, etc per Post.

Und wie viele Stunden Sie tatsächlich belastbar sind, entscheidet die DRV. Die weiß natürlich auch, daß die Jobcenter ihrer Meinung nach schwer vermittelbare Kunden gerne in der Rentenversicherung entsorgen.

Viele Grüße!

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.463 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.609 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.