Ab 1.06 arbeitlos ALG 1

31. Mai 2008 Thema abonnieren
 Von 
123beat
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 21x hilfreich)
Ab 1.06 arbeitlos ALG 1

möchte jedoch mir in England einen Job suchen - würde gerne am 23.06 bei einer Fahrgemeinschaft mitfahren welche mich in London absetzen würde. Danach würde ich gern 2 Wochen in England verbringen. Das Arbeitsamt hat mir aber heute ein Einladung über meine berufliche Zukunft zugesandt. Termin wäre der 25.06 - da könnte ich natürlich nicht hin weil ich ja in England wäre. Kann ich am Montag zum AA gehen, das denen erklären und bekomme weiterhin mein ALG 1?

wenn ich einfach nicht zum Termin erscheine bekomme ich ein 100% Sperre für x Wochen?

thx

-- Editiert von taeb.de am 31.05.2008 17:04:38

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
alida
Status:
Student
(2695 Beiträge, 637x hilfreich)

Den Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 kann man zur Arbeitssuche für einen gewissen Zeitraum in das europäische Ausland mitnehmen.
Also rechtzeitig vorher zur Arbeitsagentur und das Formblatt 301 ausstellen lassen.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
123beat
Status:
Beginner
(107 Beiträge, 21x hilfreich)

okay und was passiert wenn ich nicht zum Termin erscheine - bekomme ich dann eine 100% Sperre? Ab wann zählt die Sperre, ab dem Termin bei der Sachbearbeiterin oder schon seit 01.06 rückwirkend?

Was passiert wenn ich im Ausland krank werde - zählt dort eine AU auch für DE?

Ich bekomme ca. 450€ ALG 1 weil ich in der Ausbildung war - mir sagte man, dass wenn ich mehr Geld brauche müsste ich zu ALG 2 wechseln wobei ALG 1 dann nicht mehr zuständig für mich wäre (= auch mit einem Sacharbeiter wechsel verbunden). Was würde passieren, wenn ich am 23.06 den Antrag für ALG 2 abgebe? Wäre dann der Termin bei der ALG 1 Sachbearbeiterin hinfällig?

ich möchte zum AA ehrlich sein - hoffe nur das dies auch "belohnt" wird - hoffe Ihr könnt mir bei meinem Fragen weiterhelfen.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
AxelK
Status:
Philosoph
(13063 Beiträge, 4447x hilfreich)

@taeb.de:

Wenn eine Sperre verhängt wird, muss darüber ein schriftlicher Bescheid erstellt und zugestellt werden. Die Sperre beginnt dann mit dem Monat, der auf Bekanntgabe/Zustellung des Bescheides folgt. Wenn Du also am 25.06. den Termin nicht wahrnimmst, dann wird der Bescheid über eine Sperrzeit voraussichtlich erst im Juli bekannt gegeben, so dass die Sperre ab August greifen würde.

Aber, warum willst Du es darauf ankommen lassen. Du solltest schnellstens mit dem SB Kontakt aufnehmen und die Situation mit ihm klären. Das ist - unabhängig vom Termin - sowieso erforderlich, weil Du 2 Wochen lang für die AA nicht erreichbar bist, Du aber zur Errecihbarkeit verpflichtet bist. Ob der SB Deine Begründung für die Absage/Verschiebung des Termines akzeptiert oder nicht, kann ich auch nicht sagen. Wenn Du aber unendschuldigt nicht hingehst, gibt es mit Sicherheit Probleme.

Du kannst ergänzendes ALG II beantragen, das ist soweit korrekt. Das heißt, dass Du weiterhin ALG I erhälst und mit dem ALG II die Leistungen halt entsprechend auf die Anspruchshöhe bei nur ALG II Bezug aufgestockt wird. Wer dann bezüglich der Vermittlung weiter für Dich zuständig wäre, weiß ich nicht genau, ist aber eigentlich auch egal.

Gruß,

Axel

-----------------
"Rechtschreibfehler dienen der allgemeinen Belustigung. Wer welche findet, darf sie gerne behalten."

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(33059 Beiträge, 17324x hilfreich)

Hi,

die Möglichkeit zur Mitnahme des Anspruchs ins Ausland entsteht erst nach vier Wochen, entfällt hier also. Und eine Sperre kriegen Sie todsicher, wenn Sie zu dem Termin nicht erscheinen. Die dürfte erst mit Ihrem Nichterscheinen beginnen.
Wer einen Doppelanspruch auf Alg 1 und 2 hat, wird m.W. trotzdem von der Arbeitsagentur betreut. Außerdem wird ja am 23.06. nicht auf der Stelle über Ihren Alg-2 Anspruch entschieden - es könnte ja sein, daß Sie gar keinen Anspruch haben...
Die Frage mit dem Krankenschein aus GB ist insofern hinfällig, als daß dem Schein ja zu entnehmen ist, daß Sie sich ohne Erlaubnis ins Ausland begeben haben, was die entsprechenden Sanktionen nach sich zieht. Wenn Sie Ihren Wohnort verlassen, muß das mit der ARGE und mit der Bundesagentur abgeklärt worden sein - da unterscheiden sich Alg 1 u. 2 nicht voneinander.

Gruß vom mümmel

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.945 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.493 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.