Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
543.120
Registrierte
Nutzer

Allg. Fragen zum Wohngeld

 Von 
So24
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Allg. Fragen zum Wohngeld

Hi!
Ich habe 3 Fragen zum Wohngeld:
1. Wenn der Antragsteller auf Wohngeld Einkommen (Lohn) hat und sein Lebenspartner (sie wohnen zusammen in einer Wohnung) Hartz IV bezieht, kann der Antragsteller dann trotzdem Wohngeld beantragen/ eine Chance haben es zu bekommen? Da ja in Hartz IV die Wohnung mit berücksichtigt wird.

2. Wie weit müssen Nachweise über das Einkommen zurück reichen? 12 Monate?

3. Was ist wenn der Antrag abgelehnt wird? Hat man dann noch andere Anlaufstellen oder Beratungsstellen?

Vielen Dank!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Hartz Antrag Wohngeld Wohnung


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Tina-Pauli
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 2x hilfreich)

Zu 1. Er/sie kann Wohngeld beantragen.
Zu 2. Wenn vorhanden 12 Monate oder eine Verdienstbescheinigung des Arbeitgebers über 12 Monate
Zu 3. Wenn kein Anspruch besteht, dann hat er/sie evtl. auch Anspruch auf Leistungen vom Jobcenter. Andere Leistungen gibt es nicht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Anami
Status:
Gelehrter
(11142 Beiträge, 1781x hilfreich)

Zitat (von So24):
eine Chance haben es zu bekommen?
Eher nicht.
Denn wenn Lebenspartner zusammen in einer Wohnung wohnen, ist das JC bei der Hartz-4-Berechnung bereits davon ausgegangen, dass beide in einer BedarfsGemeinschaft leben.
ODER?
Wenn beide also lt. Jobcenter in einer BG leben, kann man davon ausgehen, dass die Wohnkosten zu 50/50 berücksichtigt wurden.

Dann kann man kein Wohngeld bekommen.

Oder was steht im JC-Bescheid?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17463 Beiträge, 7730x hilfreich)

Wobei zu beachten ist, dass im ersten Jahr des Zusammenlebens erstmal nicht von einer BG ausgegangen werden darf, wenn nicht gemeinsam gewirtschaftet wird.

Signatur:Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anami
Status:
Gelehrter
(11142 Beiträge, 1781x hilfreich)

@altona01
SO einfach isses leider nicht.
Dass Lebenspartner nicht gemeinsam wirtschaften, wenn sie zusammen wohnen--- ist bissl weltfremd.

Sonst hätte es sich längst herumgesprochen, dass man immer 1 Jahr erstmal...probiert...dann umzieht zum neuen *Mitprobierer*, für 1 Jahr...usw.


Aber evtl. zieht hier einer erst ein? zu seinem Lebenspartner?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 189.730 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.933 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.