Anspruch auf Krankengeld ????

19. September 2023 Thema abonnieren
 Von 
Moneypenny123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Anspruch auf Krankengeld ????



Hallo Liebe Ratgeber,
mein Mann wurde im Aug 2021 arbeitsunfähig. Diagnose Morbus Bechterew. Seit Feb. 2023 geht er wieder arbeiten. Krankengeld wurd bis auf ein paar wenige Tage ausgeschöpft.
Im Aug. 2022 wurde ein Badscheibenorfall festgestellt. Diese Diagnose tauchte aber bisher nicht auf der AU auf. Lt. Arzt steht dieser in keinem Zusammenhang mit dem Bechterew. Zählt das als Hinzutritt? Nun hat sich der Zustand verschlechtert und er müßte die Wirbel versteifen lassen. ( AU-Dauer 6 Monate) Wie ist eure Einshätzung bzgl. dem Bezug von Krankengeld? Wir sind echt verzweifelt...

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10826 Beiträge, 4238x hilfreich)

Aus dem Thread im Arbeitsrecht:

Zitat (von Moneypenny123mitglied):
Zählt das als Hinzutritt?

Nein.
Was die Krankenkasse aber nicht daran hindern könnte es als solches zu werten, eine Wahrscheinlichkeit, dass es so kommen kann mag ich nicht einschätzen.
Dagegen ließe sich aber auch (mit Hilfe des Arztes) vorgehen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Moneypenny123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):
Nein.

Woran machst Du das fest?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10826 Beiträge, 4238x hilfreich)

Zitat (von Moneypenny123mitglied):
Woran machst Du das fest?


Erstens an der Zeit, zweitens ist es ein anderes Krankheitsbild (ICD Schlüssel), drittens sagt der Arzt genau das.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Moneypenny123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):
Erstens an der Zeit

Aber es liegt ja im Zeitraum der AU wg. Bechti

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
spatenklopper
Status:
Gelehrter
(10826 Beiträge, 4238x hilfreich)

Zitat (von Moneypenny123mitglied):
Aber es liegt ja im Zeitraum der AU wg. Bechti

Was liegt im Zeitraum? ;)
Ich markiere es Dir mal rot.

Dein Mann geht seit 7 Monaten wieder arbeiten, eine AU Aufgrund des Bandscheibenvorfalles gab es bislang nicht, und der Arzt sagt ganz klar, dass der Bandscheibenvorfall in keinem Zusammenhang mit Bechterew steht.

Ich weiß wirklich nicht, was Du / Ihr sonst noch braucht....

-- Editiert von User am 19. September 2023 14:00

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32988 Beiträge, 5765x hilfreich)

Zitat (von Moneypenny123mitglied):
Wie ist eure Einshätzung bzgl. dem Bezug von Krankengeld? Wir sind echt verzweifelt...
Die (alte) AU-Bescheinigung vom Arzt liegt der KK vor. Die endete im Januar 23, denn ab 02/23 ging dein Mann arbeiten trotz des Bandscheibenvorfalls.

Zitat (von Moneypenny123mitglied):
Nun hat sich der Zustand verschlechtert und er müßte die Wirbel versteifen lassen. ( AU-Dauer 6 Monate)
Mit einer AU-Bescheinigung wegen BSV würde zunächst der AG die 6 Wochen LFZ leisten, dann die KK mit Krankengeld.

Woher kommt die Verzweiflung?

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Moneypenny123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Woher kommt die Verzweiflung?

Erstmal Danke....
ich bin davon ausgegangen das der Bandscheibenvorfall als hinzugetretene Krankheit zählt, während er mit dem Bechti krank war.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Moneypenny123mitglied
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):
Ich weiß wirklich nicht, was Du / Ihr sonst noch braucht....

Vielleicht hab ich eine falsche Denke..... da es im Zeitraum der Krankschreibung "entdeckt " wurde bin ich davon ausgegangen das es als Hinzutritt zählt.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32988 Beiträge, 5765x hilfreich)

Zitat (von Moneypenny123mitglied):
während er mit dem Bechti krank war.
Morbus Bechterew ist eine chronische Erkrankung. Dein Man wird sie lebenslang haben. Und er war deswegen auch mal länger AU.

Stell dir vor, er bekommt während seiner chronischen Krankheit mal ne schlimme Grippe oder bricht sich das Bein oder den kleinen Finger... Dann bekommt er vom Arzt eine AU-Bescheinigung wegen... und wenns länger dauert, auch Krankengeld von der KK.
Nicht verzweifeln---- und evtl. nichts am BSV rumoperieren lassen... obwohl es medizinisch möglich ist.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.955 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.852 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.