Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
511.140
Registrierte
Nutzer

Arbeitslosengeld, Einladung zum Arzt des Arbeitsamtes obwohl LTA durch DRV genehmigt

 Von 
guest-12313.01.2019 14:01:53
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitslosengeld, Einladung zum Arzt des Arbeitsamtes obwohl LTA durch DRV genehmigt

Hallo zusammen,

ich habe eine frage die mich nun sehr beschäftigt. Kurz zu meiner Lage, ich werde diese Monat von der Krankenkasse ausgesteuert, habe mich dann beim Arbeitsamt gemeldet wegen Arbeitslosengeld. Ich starte im September eine Umschulung durch die DRV, alles genehmigt und schon angemeldet. Gesundheitlich bin ich leider noch nicht soweit das ich das ganze jetzt schon starten kann, daher habe ich für die Zeit dazwischen Arbeitslosengeld beantragt. Jetzt habe ich eine Einladung vom Arbeitsamt bekommen das ich zum Amtsarzt muss. Wieso was passiert da ? Entscheidet der ob ich Arbeitslosengeld bekomme ? Kann mir jemand sagen wie ich dort am besten reagiere, ich habe leider leichte Panik ...
Wäre über jede Hilfe dankbar. Schönes Wochenende und DANKE !

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Arbeitslosengeld Arbeitsamt Monat zusammen


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(65300 Beiträge, 31217x hilfreich)

Arbeitslosengeld bekommt man, wenn man arbeitsfähig ist und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht.

Wenn man derzeit aufgrund gesundheitlicher Probleme noch nicht mal eine Umschulung starten kann, dürften daran ernste Zweifel bestehen.
Die sollen nun wohl ausgeräumt oder bestätigt werden.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12313.01.2019 14:01:53
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe aber was gelesen von Nahtlosigkeitsregelung !? Ich meine ich muss ja trotzdem in der Zeit leben woher bekomme ich dann mein Geld ? Ich habe Jahre gearbeitet und bezahlt für meine Arbeitslosenversicherung. Nur weil die Krsnkenkasse mich aussteuert heißt das ja nicht ab dem Tag bin ich wie von Geisterhand wieder gesund.
Also jetzt bin ich noch unsicherer und wie ich mich verhalten soll.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AltesHaus
Status:
Unparteiischer
(9663 Beiträge, 2639x hilfreich)

Zitat (von TheSpecial):
Ich habe aber was gelesen von Nahtlosigkeitsregelung !? I

Genauso ist es Nahtlosigkeitsregelung gemäß § 145 SGB III

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anami
Status:
Student
(2790 Beiträge, 735x hilfreich)

Bitte geh zum Amtsarzt.
Alles weitere ergibt sich positiv für dich.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12313.01.2019 14:01:53
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von AltesHaus):
Zitat (von TheSpecial):
Ich habe aber was gelesen von Nahtlosigkeitsregelung !? I

Genauso ist es Nahtlosigkeitsregelung gemäß § 145 SGB III[/

Der Arzt entscheidet also ob ich weiterhin krank bin und trotzdem Arbeitslosengeld erhalte oder ob ich fähig bin zu arbeiten und dem Arbeitsamt zur Verfügung stehe und Geld bekomme, richtig verstanden ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
AltesHaus
Status:
Unparteiischer
(9663 Beiträge, 2639x hilfreich)

Zitat (von TheSpecial):
Der Arzt entscheidet also ob ich weiterhin krank bin und trotzdem Arbeitslosengeld erhalte oder ob ich fähig bin zu arbeiten und dem Arbeitsamt zur Verfügung stehe und Geld bekomme, richtig verstanden ?

Nein, der Arzt bestätigt nur die bisherige Diagnose (oder auch eben nicht). Entscheiden wird dann die Behörde.

Also

Zitat (von Anami):
Bitte geh zum Amtsarzt.

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(65300 Beiträge, 31217x hilfreich)

Zitat (von TheSpecial):
ch meine ich muss ja trotzdem in der Zeit leben woher bekomme ich dann mein Geld ?

Durch das soziale Netz fällt man nicht so leicht durch, wenn es z.B. kein ALG I gibt, dann beantragt man ALG II.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen