Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.498
Registrierte
Nutzer

Arbeitssuchend - Job annehmen?

 Von 
Ambros
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 45x hilfreich)
Arbeitssuchend - Job annehmen?

Hallo,

seit einem halben Jahr bin ich arbeitsuchend.

Vorgestern hatte ich ein Vorstellungsgespräch, zu dem ich beinahe kam wie die Jungfrau zum Kind.

Mit meinem Vermittler hatte ich vereinbart, daß ich bei Stellenangeboten ab jetzt vor der Bewerbung anrufe.

In Absprache gab er mir eine Stelle mit, die 15 km weiter als unsere vereinbarten 50 Km vom Wohnort entfernt ist.

Ich rief dort an.

Der Chef am Telefon machte mir einen fast flapsigen Eindruck.

Wir redeten ein paar Sätze, kurz darauf lud er mich zum Vorstellungsgespräch ein.

Das Stellenangebot ist auf einen IT-Systemkaufmann ausgeschrieben, ich bin aber Informatikkaufmann.

Die Stellenbeschreibung kann ich maximal zu 40% abdecken, noch dazu ich per Telefon Kundenkontakte pflegen muß, an Termine erinnern und Akquise betreiben soll.
dazu spreche ich Dialekt und undeutlich.
Die weiteren 60% sind für mich absolutes Neuland, wobei im Betrieb niemand groß da ist, der mich Unterstützen würde. Derzeit ist die Stelle unbesetzt.
Ich hätte zwar 5 Tage mehr Urlaub, eine 40 Std. Woche, aber 700 Euro weniger.

Der Chef machte mir einen ehrlichen Eindruck, stellte Fragen zu meiner Vergangenheit, meinen Familienverhältnissen, meinen Hobbies, meiner Partnerin.
Als er dann meinen Lebenslauf sah, fragte er mich, ob ich denn wirklich arbeiten wolle und Zeit dazu hätte.

Er fing an, ob mich das Amt fördern würde, ja maximal ein Praktikum.
Er weiß nicht...

Es machte mir den Eindruck, als schaffe er es nicht mich direkt abzulehnen.

Er wolle noch mit seinem IT-Ler sprechen und mich Anfang nä. Woche anrufen.

...

Ganz ehrlich...

der Situation und dem Job fühle ich mich nicht gewachsen.

Daher meine Frage:
Kann auch ich ein Jobangebot ablehnen oder drohen mir Sanktionen ?
bzw.
In wie weit kann ich agieren ?

Grüße Ambros



-- Editiert von Moderator am 27.03.2015 15:32

-- Thema wurde verschoben am 27.03.2015 15:32

-- Editiert von Moderator am 27.03.2015 15:35

-- Thema wurde verschoben am 27.03.2015 15:35

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Job Woche ablehnen drohen


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Unparteiischer
(9834 Beiträge, 4330x hilfreich)

/// Kann auch ich ein Jobangebot ablehnen oder drohen mir Sanktionen ?

Wenn auch deine Frage nicht Arbeitsrecht betrifft, gleichwohl eine kurze Antwort: Du kannst den Job ablehnen und es drohen dir Sanktionen. Die 'Zumutbarkeit' ist so weit gedehnt worden in den letzten Jahrzehnten, dass es ein Hohn ist. Also wirst du warten müssen, bis dein künftiger Chef dir sagt, was du weißt: es geht nicht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
amako
Status:
Student
(2564 Beiträge, 1365x hilfreich)

Hallo,
einen Praktikumsplatz musst du nicht annehmen. Wenn du dem AG mitgeteilt hast, dass du nicht die nötigen Kenntnisse für den Job hast und er dich trotzdem einstellen will, zeigt das entweder, dass er absolut in Personalnot ist (das verstärkt deine Verhandlungsposition hinsichtlich des Gehalts), oder dass er in deine Fähigkeiten vertraut.
Willst du absolut nicht dort arbeiten, so Frage ob es einen Betriebsrat gibt, wenn nicht ob er etwas gegen die Gründung eines BR hätte und das du Gewerkschaftsmitglied und dort sehr engagiert bist. Das sollte über ein so großes Abschreckungspotenzial verfügen, dass du nicht eingestellt wirst. :devil:
Gruß
Andreas

Signatur:Wer klug ist, kann sich dumm stellen, anders rum geht es nicht!
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28591 Beiträge, 11839x hilfreich)

Das ist ein törichter Rat. Denn die Job-Center und auch die Agentur für Arbeit fragen durchaus nach, warum jemand nicht genommen wird. Dafür gibt es sogar spezielle Formulare, die der AG ausfüllen soll. Bei Bewerbern, die es bewusst darauf anlegen, nicht genommen zu werden, schreibe ich das auch rein. Und, so lahmarschig, wie die Gewerkschaften seit etwa 30 Jahren sind, schreckt das nun wirklich keinen Arbeitgeber.

wirdwerden

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.269 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.532 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.