BAföG - Antrag kommt einfach nicht

5. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
Xymox9
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
BAföG - Antrag kommt einfach nicht

Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen!

Ich habe am 27. Juli 23 meinen Bafög - Antrag gestellt. Daraufhin kam ein Rückschreiben, daß noch etwas fehlt. Die Unterlagen hatte ich gleich am nächsten Tag (22. August 23) nachgereicht. Seitdem meldet sich das Amt nicht mehr. Die Fristen, in denen ich einen Bescheid, bzw. die Zahlungen erhalten müsste, sind abgelaufen. Ich habe alle Schreiben mit Einschreiben verschickt.

Dort anzurufen bringt nichts, immer Band an.

Was kann ich nun tun? Ggf. eine "Mahnung" oder ähnliches schreiben? Zum Anwalt gehen, bzw. Prozesskostenhilfe beantragen? Einen Anwalt kann ich mir nicht leisten.

Herzlichen Dank für eine Rückmeldung.

Liebe Grüße Marlene

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6925 Beiträge, 1460x hilfreich)

Zitat (von Xymox9):
Herzlichen Dank für eine Rückmeldung.


Mal ein Einschreiben senden.... mit First zur Beantwortung deiner Anfrage

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118645 Beiträge, 39613x hilfreich)

Zitat (von Xymox9):
Antrag kommt einfach nicht

Zitat (von Xymox9):
Ich habe am 27. Juli 23 meinen Bafög - Antrag gestellt

Finde den Widerspruch ...



Zitat (von Xymox9):
immer Band an.

Kein Wunder, die ohnehin überlasteten Ämter haben keine Lust, immer wieder wichtige Arbeit liegen zu lassen, weil sie mit sinnlosen "Wann ist es so weit" Anrufen belästigt werden.
Es wird schon genug Zeit vergeudet mit dem sichten von Mails und Briefen mit ähnlich sinnlosem Inhalt.



Zitat (von Xymox9):
Die Fristen, in denen ich einen Bescheid, bzw. die Zahlungen erhalten müsste, sind abgelaufen.

Und diese Fristen finden sich in welchen Paragrafen konkret?



Zitat (von Xymox9):
Zum Anwalt gehen, bzw. Prozesskostenhilfe beantragen?

Als erstes sollte man mal Beratungshilfe beantragen.



Zitat (von Xymox9):
Einen Anwalt kann ich mir nicht leisten.

Ob man ihn sich leiten kann ist irrelevant. Die Kriterien sind "Bedürftigkeit" und "Erfolgsaussicht".

Ob eine Klage Sinn macht, sei mal dahingestellt - mit etwas Pech ist die Akte dann Bestanteil eines "laufenden Verfahrens" und wandert erst mal aus dem normalen Ablauf in die juristische Abteilung wo sie dann bis zum Verfahren unangetastet liegen bleibt.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.026 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.