Bafög Unterhaltspflicht Eltern

10. Dezember 2009 Thema abonnieren
 Von 
Ingenieur2009
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Bafög Unterhaltspflicht Eltern

Hallo!


Folgender Fall liegt vor:

Eine Person (23 Jahre), 3jährige kaufmännische Ausbildung abgeschlossen, bei den Eltern wohnend erhält kein Bafög, da das Gehalt des Vaters (selbstständig) die Einkommensgrenze übersteigt.

Die Person studiert an einer FH Wirtschaftsingenieurwesen, welches nicht im sachlichen Zusammenhang mit der Ausbildung steht.

Die Person hat freiwillig die Ausbildung aufgenommen und wurde während der ganzen 3 Jahre komplett von den Eltern finanziell unterstützt. Dabei war es für die Eltern nicht absehrbar, das die Person im Anschluss noch studieren würde.

Aus arbeitsmarkttechnischen Maßnahmen und aufgrund des eigenen Wunsches nach Weiterbildung hat sich die Person entschlossen zu studieren, wobei wie oben erwähnt die Ausbildung nicht auf das Studium aufbaut oder im Zusammenhang damit steht.

(Ausbildung: Kaufmann/-frau für Bürokommunikation
Studium: Wirtschaftsingenieurwesen)

Die Eltern sind nicht bereit ihr Kind weiterhin zu unterstützen, da sie dies während der 1. Ausbildung schon getan haben und somit nicht mehr Unterhaltspflichtig sind.

Nun wohnt das Kind noch bei den Eltern hat aber Ausgaben für:

- Semestergebühren
- Bücher, Lehrmaterialien
- Versicherungen
- usw.

Würde es Sinn machen Bafög nach §36 zu beantragen (Vorrausleistung) bzw. würde sich die Sachlage ändern wenn das Kind einen eigenen Haushalt führt?

MfG


Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
azrael
Status:
Master
(4936 Beiträge, 777x hilfreich)

Würde es Sinn machen Bafög nach §36 zu beantragen (Vorrausleistung) bzw. würde sich die Sachlage ändern wenn das Kind einen eigenen Haushalt führt?

Warum sollte sich die Sachlage ändern? Kind hat eine abgeschlossene Ausbildung und der Status ändert sich nicht mit dem Auszug in die eigenen 4 Wände.
Kind erhält doch sicherlich noch Kindergeld. Und das mit einem 400 Euro Job verbunden hilft schon mal eine ganze Ecke weiter.

gruß azrael






-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.742 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.