Bafög verspätet sich was tun ?

11. Juni 2024 Thema abonnieren
 Von 
Jana_ndl
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Bafög verspätet sich was tun ?

Mein Bafög Antrag ist im zuständigen Amt am 12.02.2024 eingegangen. Ich habe am 01.01.2024 angefangen zu studieren.
Am 21.05.2024 habe ich beim zuständigen Amt angerufen, und gefragt wie weit der Antrag sei.
Daraufhin habe ich am 23.05.2024 einen Brief mit zusätzlichen Nachforderungen an Unterlagen erhalten. Die geforderten Unterlagen schickte ich direkt am 24.05.2024 los.
Könnt ihr mir bitte erklären,was ich noch tun könnte ? Bzw. Wie lange der Antrag noch dauern könnte ? Da ich bis heute immer noch keinen Bescheid bekommen habe. (11.06.2024)
Ich danke im Voraus .

-- Editiert von User am 11. Juni 2024 12:21

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
smogman
Status:
Student
(2868 Beiträge, 935x hilfreich)

Du kannst einen Vorschuss nach § 51 Abs.2 BAföG verlangen.

Bei der Entscheidung darüber wäre zu berücksichtigen, dass dein eingereichter Antrag im Februar offensichtlich unvollständig war.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.284 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.588 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.