Geld vom Staat als 26 jähriger Student, der noch bei den Eltern lebt.

3. April 2020 Thema abonnieren
 Von 
coolertyp123
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
Geld vom Staat als 26 jähriger Student, der noch bei den Eltern lebt.

Hallo,

Kann man noch Geld als Student bekommen, wenn man über 25 Jahren alt ist und noch bei den Eltern wohnt?

Welche Möglichkeiten habe ich dann, wenn die Eltern mir kein Geld zum Leben geben?

Mein Arbeitslosengeld wurde mit dem Studium gestrichen, und arbeiten kann ich zeitlich nicht, weil das Studium einen zu sehr in Anspruch nimmt und leider auch keine Möglichkeit auf Bafög.

Danke im Voraus.

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(36021 Beiträge, 13465x hilfreich)

Wieso keine Möglichkeit auf Bafög?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(26727 Beiträge, 4968x hilfreich)

Zitat (von coolertyp123):
Ich wollte jetzt im April wieder arbeiten gehen,
Zitat (von coolertyp123):
und arbeiten kann ich zeitlich nicht, weil das Studium einen zu sehr in Anspruch nimmt
Wer oder was ist jetzt schuld?
Eltern--- Corona--- Zeit fürs Studium?

Da bleibt wohl nur--- OMA.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44668 Beiträge, 15911x hilfreich)

Zitat:
Welche Möglichkeiten habe ich dann, wenn die Eltern mir kein Geld zum Leben geben?


Die Eltern auf Zahlung von Unterhalt verklagen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(107945 Beiträge, 38090x hilfreich)

Zitat (von coolertyp123):
Welche Möglichkeiten habe ich dann, wenn die Eltern mir kein Geld zum Leben geben?

Lotto spielen?

Denn Geld zum leben schulden die Eltern nicht, nur Unterhalt (also Leistung / Geld zum überleben).

Logis bieten sie ja schon.
Essen gibts auch von den Eltern?

Dann bleibt nicht mehr viel über was in EUR zu zahlen wäre ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
coolertyp123
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

@wirdwerden da ich schon mal ein Studium abgebrochen habe und und nun ein neues angefangen habe, bekomme ich kein Geld.

@ Harry van Sell, Anami und hh bitte nur ernst gemeinte Antworten, stecke in schwerer Kriese, fast schon depressiv...

Wie soll ich die Studiengebühren zahlen, wenn ich kein Geld dafür bekomme? Essen bekomme ich aber.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
hiphappy
Status:
Junior-Partner
(5310 Beiträge, 2430x hilfreich)

Zitat (von coolertyp123):
Wie soll ich die Studiengebühren zahlen, wenn ich kein Geld dafür bekomme?


Arbeiten, Kredit aufnehmen, etc.

Wieso sollte der Staat dein Studium finanzieren?

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1959 Beiträge, 620x hilfreich)

Zitat (von hiphappy):
Zitat (von coolertyp123):
Wie soll ich die Studiengebühren zahlen, wenn ich kein Geld dafür bekomme?


Arbeiten, Kredit aufnehmen, etc.

Wieso sollte der Staat dein Studium finanzieren?


Oder wieso sollen die Eltern ewig für dich aufkommen? Irgendwann ist man halt auch mal selbst für sich verantwortlich.

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(36021 Beiträge, 13465x hilfreich)

Eine Ausbildung beendet (auch ein Abbruch ist das Ende einer Ausbildung), dann offensichtlich gearbeitet (sonst hätte es ja kein ALG gegeben), damit sind die Eltern raus aus jedweden Verpflichtungen. Voraussetzung für einen Anspruch gegen die Eltern ist die zügige Durchführung der Ausbildung/des Studiums nach dem Schulabschluß. Zwar wird dem Kind ein Wechsel zugestanden, der muss jedoch innerhalb der ersten zwei Semester erfolgen, und das neue Studium muss sich dann nahtlos anschließen. Die Voraussetzungen können hier schon aufgrund des Alters des Fragestellers nicht vorliegen. Damit besteht gegen die Eltern kein Anspruch.

Außer Studienkredit sehe ich da auch nichts.

wirdwerden

-- Editiert von wirdwerden am 04.04.2020 09:42

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(26727 Beiträge, 4968x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Außer Studienkredit sehe ich da auch nichts.
Wer schon mehrere Gläubiger im Nacken hat?

Der sollte sich exmatrikulieren, eine Arbeit aufnehmen. Und schrittweise das eigene Leben in den Griff bekommen.
Personen in schwerer Krise sind wahrscheinlich nicht fähig, zu studieren.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.496 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.768 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.