Gewerbe ruhen lassen / aufmachen - Krankenversicherung

5. Januar 2023 Thema abonnieren
 Von 
OS92
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 0x hilfreich)
Gewerbe ruhen lassen / aufmachen - Krankenversicherung

Hallo,

Ich hätte eine Frage um Gewerbe und Krankenversicherung.
Ich betreibe sein knapp 20 Jahren eine Ein-Person-Gewerbe als Handwerker.
Nun bin ich genug alt, kann schon nicht so viel körperlich arbeiten und habe etwas anderes vor.

Ich möchte nämlich nach meinen Heimatsland umziehen (EU).
Ich möchte Aufträge sammeln und 2-3 Monaten durch in Deutschland arbeiten. Restliche Monaten des Jahres im Heimatsland verbringen.

Da Großteil meiner Ausgaben Krankenversicherung ist (bin Privat versichert), möchte ich gern die Privatversicherung in Deutschland nur für die 2-3 Monaten im Jahr bezahlen, wo ich tatsächlich in Deutschland bin und arbeite. Restliche Monaten verbringe ich in meinem Heimatsland und da bin ich mitversichert.

Meine Frage ist, ob das uberhaupt rechtlich möglich wäre.
- kann ich Gewerbe ein paar Monaten im Jahr betreiben und danach ruhen lassen ?
- kann ich mich in DE krankenversichern nur wenn ich die Gewerbe betreibe und restliche Monaten im Ausland versichert sein ?
- kann Krankenkasse mir Problemen machen, dass ich wieder immer mich an und abmelde ?

Bitte um Ihre Hilfe.
Gruße OS92

-- Editiert von Moderator topic am 5. Januar 2023 22:05

-- Thema wurde verschoben am 5. Januar 2023 22:05

-- Editiert von Moderator topic am 6. Januar 2023 03:05

-- Thema wurde verschoben am 6. Januar 2023 03:05

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118553 Beiträge, 39596x hilfreich)

:forum:



Zitat (von OS92):
- kann ich Gewerbe ein paar Monaten im Jahr betreiben und danach ruhen lassen ?

Ja.



Zitat (von OS92):
- kann ich mich in DE krankenversichern nur wenn ich die Gewerbe betreibe und restliche Monaten im Ausland versichert sein ?

Das könnte sich einem erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen / Satzungen / Versicherungsbedingungen / Nutzungsbedingungen liest.
Kennt man diese, kann man sinnvoll weiterdiskutieren.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den Wortlaut posten, dann können wir zielführend dazu diskutieren.



Zitat (von OS92):
- kann Krankenkasse mir Problemen machen, dass ich wieder immer mich an und abmelde ?

Ja.




-- Editiert von User am 5. Januar 2023 20:52

Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
OS92
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Das könnte sich einem erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen / Satzungen / Versicherungsbedingungen / Nutzungsbedingungen liest.
Kennt man diese, kann man sinnvoll weiterdiskutieren.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den Wortlaut posten, dann können wir zielführend dazu diskutieren.


Erst Danke für deine Interesse.
Wäre dann vielleicht in meinem Fall sinvoll meine Frage an meine Krankenversicherungsfirma schicken ?
Und wenn sie was dagegen hätten, dann um die Grundlage dafür fragen ?

PS. Wenn ich das Thema in falsches Gruppe erstellt habe, bitte den Moderator um Verlegung

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118553 Beiträge, 39596x hilfreich)

Zitat (von OS92):
Wäre dann vielleicht in meinem Fall sinvoll meine Frage an meine Krankenversicherungsfirma schicken ?

Ja, das würde ich mal als erstes machen, dann mal schauen was die antworten. Wobei man deren Antwort auch noch mal prüfen muss.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.847 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.