Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.260
Registrierte
Nutzer

Grundsicherung im Altenheim trotz Erwerbstätigkeit

26.11.2021 Thema abonnieren
 Von 
go596239-44
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Grundsicherung im Altenheim trotz Erwerbstätigkeit

Guten Abend,

Situation kurz geschildert:

Eine fiktive männliche Person, 54 Jahre alt, ist aufgrund körperlicher und geistiger Defizite in ein Seniorenheim gezogen. Er arbeitet aufgrund einer geistigen Behinderung in einer Werkstatt auf dem zweiten Arbeitsmarkt. Er kann davon die Kosten für das Pflegeheim nicht bezahlen und hat auch sonst kein Vermögen, sodass er staatliche Unterstützung beantragen muss.

Frage: Kann diese fiktive Person Grundsicherung für die Heimkoszen beantragen und weiterhin arbeiten gehen?

Danke!

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Unsterblich
(23375 Beiträge, 4593x hilfreich)

Zitat (von go596239-44):
Kann diese fiktive Person Grundsicherung für die Heimkoszen beantragen und weiterhin arbeiten gehen?
Ja, diese Person kann beides machen. Die Grundsicherung ist aber etwas anderes als die Heimkosten.

Signatur:

ist nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.358 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.540 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.