Hartz IV + Schule

8. Juli 2005 Thema abonnieren
 Von 
reenee
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Hartz IV + Schule

Hallo,

ich bin Juni mit meinem Zivi fertig geworden und beziehe gerade 508,00 € Hartz4! Ab August fang ich die einjährige Fachoberschule an und würde dann gerne weiter Hartz4 beziehen. Nun habe ich aber schon gelesen, dass kein Hartz4 mehr bekomme wenn ich eine Schule anfange die Bafög förderfähig ist. Das Problem ist nur das ich kein Bafög bekomme da meine Eltern wohl zuviel verdienen. Ich wohne übrigens nicht mehr bei meinen Eltern.

Ich würde nun mal gerne von euch wissen ob ich das so alles richtig verstanden habe und ob es noch irgendwelche Tricks gibts.

Danke!!!

Rene

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Knuba
Status:
Praktikant
(847 Beiträge, 206x hilfreich)

1. Wenn Deine Eltern zuviel verdienen, wieso bekommst Du dann ALG II?

2. Hartz IV bekommt man nur, wenn man auch mindestens drei Stunden am Tag arbeiten kann. Da Du ja vorhast zur Schule zu gehen, stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und deswegen steht Dir auch kein ALG II zu.

3. Du wohnst bei Deinen Eltern und die scheinen ja genug zu verdienen, wie wäre es mal Elterngeld von Deinen Eltern zu beantragen?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
reenee
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Franceska,

1. bei Hartz IV wird nicht der Verdienst der Eltern mitgerechnet

2. auch wenn ich zur schule gehe könnte ich doch für 3 Stunden arbeiten gehen, dann eben nur Abends

3. ich wohne nicht bei meinen Eltern ich wohne alleine und muss auch alles selber bezahlen

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
alida
Status:
Student
(2695 Beiträge, 629x hilfreich)

Du besuchst eine nach BAföG förderungsfähige Ausbildung und da gibt es kein ALG_II; Verfügbarkeit auf dem Arbeitsmarkt hin oder her. Dir bleibt nur Unterhalt der Eltern, auch kein Wohngeld möglich. Eventuell beim BAföG Vorausleistungen beantragen wegen erloschener Unterhaltspflicht der Eltern.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.359 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.671 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.