Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.291
Registrierte
Nutzer

Jahres Boni nicht berücksichtig bei ALG1

3.6.2011 Thema abonnieren
 Von 
Dice
Status:
Beginner
(129 Beiträge, 26x hilfreich)
Jahres Boni nicht berücksichtig bei ALG1

Hallo,

habe bei Widerspruch zu meiner Leistungsberechnung erhoben, der abgewiesen wurde, da Zahlung nicht innerhalb des Bemesseungszeitraumes ist.

Folgendes:

War 7 Jahre berufstätig, Unternehmensschließung folgte und in den letzten 1 1/2 Monate war ich krank. Sprich 1 1/2 Monate keine beitragspflichtige Summe erhalten. Letzter Beschäftigungsmonat war März 2011. Habe zwar kein Gehalt mehr vom AG im März bezogen, jedoch noch meine jährliche Bonuszahlung für das letzte Jahr erhalten. Ausszahlung war stets einmal jährlich im März. Diese Summe ist "beitragspflichtig" und bezieht sich auf ein Jahr, da Jahreszahlung und nicht auf einen Monat. Das Arbeitsamt interessiert es jedoch nicht und berücksichtigt diese Summe trotz meines Widerspruches nicht, wobei es eine beitragspflichtige Summe ist und die Auszahlung innerhalb meines Beschäftifungsverhältnisses erfolgte. Das interessiert das Arbeitsamt aber nicht, da die Kasse krankheitsbedingt ab Mitte Februar gezahlt hat.

Scheinbar bleibt mir nur noch das Sozialgericht. Soll wohl kostenfrei sein, bzw. wenn ich ohne Anwalt dort eine Klage einreiche. Stimmt das und habt Ihr vielleicht noch einen Tip zu einen §, den ich unbedingt in meiner Klageschrift mit berücksichtigen sollte?

-----------------
"Fragen zu Gewährleistung/Garantie? Nur zu! "

-- Editiert am 03.06.2011 15:21

-- Editiert am 03.06.2011 15:23

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(30450 Beiträge, 16411x hilfreich)

Hi,

ja, ohne Anwalt ist das Verfahren vor dem SG gebührenfrei. Was mich wundert: Wenn Sie anderthalb Monate krank waren, haben Sie doch Lohnfortzahlung erhalten, und die IST beitragspflichtig. Erst NACH sechs Wochen endet die LFZ.

Gruß vom mümmel

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Dice
Status:
Beginner
(129 Beiträge, 26x hilfreich)

Ja das ich richtig, 6 Wochen waren mitte Februar vorbei.

-----------------
"Fragen zu Gewährleistung/Garantie? Nur zu! "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.381 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.540 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.