Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.651
Registrierte
Nutzer

Kaution übernehmen

 Von 
Shabruu
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 2x hilfreich)
Kaution übernehmen

Hallo Folgendes...

Ich war bis 20.11.17 im Hartz4 Bezug dieser wurde sofort gestrichen nach dem ich mitteilte das ich eine arbeitsstelle habe... 225km entfernt...
wie ist es geregelt wenn ich dort nun eine Wohnung habe zum 1.2.19.... Dafür aber die Kaution nicht aufbringen kann...Gibt es stellen wo ich mich hin wenden kann??
Wäre für jede Hilfe dankbar...
Ratenzahlung der Kaution lässt sich der Eigentümer nicht ein...

-- Editiert von Moderator am 27.11.2017 11:52

-- Thema wurde verschoben am 27.11.2017 11:52

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Wohnung Jobcenter Bezug Kaution


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cauchy
Status:
Senior-Partner
(6656 Beiträge, 3462x hilfreich)

Zitat (von Shabruu):
Ratenzahlung der Kaution lässt sich der Eigentümer nicht ein...
Auf 3 Raten muss er sich einlassen (siehe § 551 BGB ). Die erste ist bei Beginn des Mietverhältnisses fällig (also insbesondere nicht früher), die anderen dann mit der 2. und 3. Miete. Gibt es denn schon einen beidseitig unterschrieben Mietvertrag?

Alternativ kann man versuchen, dem Vermieter eine Kautionsversicherung anzubieten. Annehmen muss er jedoch nicht.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11958 Beiträge, 3993x hilfreich)

@Shabruu:

Dein zukünftiges Einkommen wird - unter Berücksichtigung der Freibeträge und der Miete - bedarfsdeckend sein? Oder wirst Du weiterhin ergänzende Leistungen vom Jobcenter beziehen müssen.

Du kannst beim Jobcenter einen Antrag auf Übernahme der Mietkaution im Rahmen der freien Förderung aus dem Vermittlungsbudget stellen. Dabei handelt es sich allerdings um eine Ermessensleistung, auf die kein durchsetzbarer Rechtsanspruh besteht.

Alternativ käme vielleicht die sogenannte "Hilfe in besonderen Lebenslagen" nach § 73 SGB XII in Betracht. Dafür wäre das Sozialamt zuständig und zwar wohl das am neuen Wohnort. Auch dabei handelt es sich allerdings um eine Ermessensleistung.

Gruß,

Axel

Signatur:Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28604 Beiträge, 11840x hilfreich)

@ cauchy: dazu muss er aber erst einmal Mieter sein und nicht nur Interessent. Das ist das Problem.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Shabruu
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 2x hilfreich)

Nein der Vermieter leht Kautionsversicherung-/Bürgschaft oder raten ab, er möchte das Geld direkt haben.


Ich wäre mit Arbeitsaufnahme aus dem ALG2 Bezug raus.

Habe nun auch Rückmeldung seitens des Jobcenters erhalten, ich solle mich an das neue Jobcenter an meinem Potenziellen wohnort wenden zwecks Kostenübernahme. Da meine Leistungen ja seit dem 20.11 eingestellt wurden, ich darüber aber NOCH IMMER nichts schriftlich habe.

Man fühlt sich also nicht mehr zuständig.

Und selbst wenn sie die Kosten übernehmen würden, dann überweisen sie die Kaution direkt an den Vermieter, was ich irgendwie schon gerne selbst machen würde, da ja auch künftige Zahlungen von mir selbst gehen.

Daher die Frage besteht die Möglichkeit dass das Jobcenter die Kaution an mich überweist und ich diese an den. Vermieter weiterleite?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11958 Beiträge, 3993x hilfreich)

@Shabruu:

Zitat:
Nein der Vermieter leht Kautionsversicherung-/Bürgschaft oder raten ab, er möchte das Geld direkt haben.

Wie bereits erwähnt, ist der Vermieter verpflichtet, Dir die Zahlung in bis zu drei Monaten zu ermöglichen. Die Rechtsgrundlage wurde bereits genannt. Allerdings sehe ich natürlich auch das Problem/die Zwickmühle, dass der Vermieter natürlich nicht verpflichtet ist, einen Mietvertrag mit Dir einzugehen.

Zitat:
Ich wäre mit Arbeitsaufnahme aus dem ALG2 Bezug raus.

Das ist einerseits natürlich gut, hinsichtlich der Kautionsübernahme aber eher schlecht.

Zitat:
ich solle mich an das neue Jobcenter an meinem Potenziellen wohnort wenden zwecks Kostenübernahme.

Was genau hattest Du denn beantragt? Für die Zahlung der Kaution im Rahmen eines notwendigen Umzuges, bei weiterhin bestehender Hilfebedürftigkeit wäre tatsächlich das neue Jobcenter zuständig, welches sich allerdings nicht zuständig fühlen wird, weil keine Bedürftigkeit mehr besteht.

Für eine Förderung aus dem Vermittlungsbudget ist m.E. das bisherige Jobcenter zuständig. Daran ändert auch die - vermutlich reichtlich voreilige - Leistungseinstellung nichts. Wann beginnst Du Deine neue Arbeit?

Gruß,

Axel

Signatur:Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Shabruu
Status:
Beginner
(61 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich trete am Freitag den 1.12 meine Vollzeitstelle an.

Das Jobcenter am. bisherigen Wohnort ist für keine Zahlung mehr bereit.
Ich kann mir somit nicht mal die notwendigen Benzinkosten zahlen die anfallen.

Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter... die Wohnung wurde mir auch abgesagt... und ich habe laufende Kosten die gedeckt werden müssen.. Wie soll ich das alles schaffen finanziell??

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11958 Beiträge, 3993x hilfreich)

@Shabruu:

Zitat:
die Wohnung wurde mir auch abgesagt.

So makaber es klingen mag: Dann hat sich das Problem mit der Kaution ja erstmal erledigt und es muss kein Antrag mehr gestellt werden.

Zitat:
Das Jobcenter am. bisherigen Wohnort ist für keine Zahlung mehr bereit.

Ob das Jobcenter (freiwillig) bereit ist oder nicht, ist eigentlich nebensächlich. Du wohnst noch (nehme ich jedenfalls an) im Zuständigkeitsbereich des bisherigen Jobcenters. Es liegt - mangels schriftlichen Aufhebungsbescheid - noch eine gültige Bewilligung vor und Du hast für den Monat November noch Leistungen erhalten. Damit ist das bisherige Jobcenter noch zuständig; jedenfalls für alles, was nicht Unterkunftskosten am neuen Wohnort ist.

Gruß,

Axel

Signatur:Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.353 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.564 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.