Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.685
Registrierte
Nutzer

Konfirmations Geld der Tochter

 Von 
XYZzz
Status:
Schüler
(170 Beiträge, 104x hilfreich)
Konfirmations Geld der Tochter

Hallo

Meine Tochter wird am kommeneden Sonntag Konfirmiert

angenommen meine Tochter würde zu ihrer Konfirmation
ca. 1300 Euro bekommen und sie möchte das Geld dann auf ihr Sparbuch einzahlen.

würde das dann als Einkommen bei ALG II gezählt ?
müsste ich das dem Amt mitteilen ?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
anrechnen Einkommen Geld


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17742 Beiträge, 7882x hilfreich)

Ja, es wird als Einkommen angerechnet und muss angegeben werden, wenn
es auf das eigene Konto eingezahlt wird.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
XYZzz
Status:
Schüler
(170 Beiträge, 104x hilfreich)

Also -
wenn der Opa die 1300 Euro nicht wie er es geplant hat an meine Tochter aushändigt sondern auf ein Konto oder Sparbuch anlegt muss ich das nicht beim Amt melden da sich weder Geld noch das Sparbuch im Besitz der/unserer ALG II Bedarfsgemeinschaft befindet.

Meine Frage ist nun
darf mein Schwiegerfater ein Sperkonto bis zum 18 Lebensjahr mit/im Namen meiner Tochter eröffnen.

Mfg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17742 Beiträge, 7882x hilfreich)

Jedes Konto und dessen Stand, das auf den Namen des Hilfeempfängers läuft, muss der ArGe mitgeteilt werden.

Ob das Geld auf einem Sperrkonto dann als Vermögen oder als Einkommen angerechnet wird, weiss ich nicht sicher. Eigentlich gilt das Zuflussprinzip, danach ist fast jede Einnahme im laufenden HIlfebezug Einkommen und wird größtenteils angerechnet.

Unter tacheles.de finden Sie Sozialberatungsstellen in ganz Deutschland, die helfen umsonst.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.789 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.467 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen