Kosten Pflegeheim - wieviel darf man vom eigenen Ersparten behalten?

10. Oktober 2008 Thema abonnieren
 Von 
cisari
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kosten Pflegeheim - wieviel darf man vom eigenen Ersparten behalten?




Hallo,

Habe eigentlich nur eine Frage, oder besser gezagt diese stellen sich immer meine Eltern.

Alle beide sind Sie schon in einem hohen Alter und wohnen noch Fröhlich zusammen in einer kleinen Wohnung.

Aber was passiert wenn einer von beiden ins Pflegeheim muss. Sind dann alle Ersparnisse weg, sie haben nur eine kleine Rente und habe etwas zur Seite gelegt für Beerdigung und einen kleinen Notgroschen. Die Nachbarn erzählen alle möglichen Schauer -Geschichten.

Aber niemand weis wieviel man vom eigenen Ersparten behalten darf?

Es Grüßt,

Cisari

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
baghira
Status:
Praktikant
(550 Beiträge, 82x hilfreich)

2600,00 EURO eine Person und der Ehepartner nochmal 614,00 EURO. Der Rest muss eingesetzt werden. Kosten für ein Pflegeheim richten sich nach dem SGB XII.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.042 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.