Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.444
Registrierte
Nutzer

Krankengeld bei weiterer Krankheit nach Aussteuerung...

6.9.2021 Thema abonnieren
 Von 
Dirrly
Status:
Lehrling
(1368 Beiträge, 417x hilfreich)
Krankengeld bei weiterer Krankheit nach Aussteuerung...

Hallo, wie sieht es denn bei folgendem Fall aus:

Eine Person ist AU krank geschrieben, bezieht 78 Wochen Krankengeld und wird dann von der Krankenkasse ausgesteuert. Daraufhin erfolgt eine Arbeitslosenmeldung beim Arbeitsamt und es wird Arbeitslosengeld I gewährt. Nach 4 Monaten des Bezugs von ALG I wird eine weitere (neue) Krankheit diagnostiziert, die mit der ersten Erkrankung nichts zu tun hat. Entsteht dann wieder ein neuer Anspruch auf Krankengeld, wenn die 6 Wochen abgelaufen sind?

Danke und LG

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Rasar
Status:
Beginner
(62 Beiträge, 26x hilfreich)

Ich kann da jetzt nur als Laie antworten aber ich denke schon, dass dann wieder ein neuer Anspruch besteht

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
sonnen8licht
Status:
Schüler
(309 Beiträge, 147x hilfreich)

Wenn die neue Krankheit keinen Zusammenhang mit der vorherigen hat, besteht in der geschilderten Konstellation Anspruch auf Krankengeld.

Das ist für den Laien nicht immer einfach zu erkennen.
Mal alle Diagnoseschlüssel der vorherigen Erkrankung während der 78 Wochen vergleichen mit dem/den aus der aktuellen Krankschreibung.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
dummfragerin
Status:
Praktikant
(558 Beiträge, 289x hilfreich)

Ist die alte Krankheit noch da oder tatsächlich weg?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Dirrly
Status:
Lehrling
(1368 Beiträge, 417x hilfreich)

Die alte Krankheit ist noch da, da sie chronisch und nicht heilbar ist.

Miteinander zu tun dürfte es daher nichts haben weil, die erste ein Nervenschaden an der Hand ist, während es bei der zweiten jetzt um 2 neue Hüftgelenke geht.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Anami
Status:
Unsterblich
(23307 Beiträge, 4588x hilfreich)

Es entsteht ein neuer Anspruch auf Krankengeld. Ja.

Signatur:

ist nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 228.890 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.367 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.