Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.147
Registrierte
Nutzer

Minijob, kein ALG und muss mich selbst versichern?

 Von 
Wer_weiß_das_schon
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Minijob, kein ALG und muss mich selbst versichern?

Hallo, ich habe diese Woche erfahren, dass wir (3Personen) kein ALG2 Anspruch mehr haben. Da ich 450€ Basis und der Partner Vollzeit arbeitet plus Kindergeld. Nun heißt es ich muss mich selbst versichern. Gibt es irgendwie eine Möglichkeit zum beispiel Arbeitsamt?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Jobcenter Arbeitsamt Partner Woche


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11618 Beiträge, 3774x hilfreich)

@Wer_weiß_das_schon:

Zitat:
ich habe diese Woche erfahren, dass wir (3Personen) kein ALG2 Anspruch mehr haben.

Das heisst, Du hast einen Ablehnungsbescheid erhalten, oder wie hast Du das erfahren?

Ansonsten wäre zuerst mal zu rechnen, ob tatsächlich kein ALG II Anspruch mehr besteht. Dafür müsste man wissen, ob Du tatsächlich regelmäßig die 450,- € verdienst, wieviel Dein Partner verdient (brutto und netto), wie alt das Kind ist und wie hoch die Miete (inkl. Heiz- und Betriebskosten) ist.

Ein erster Anhaltspunkt wäre auch schon die Höhe der Leistungen, die vor Deiner Arbeitsaufnahme vom Jobcenter gezahlt wurden. Ihr habt doch vorher ergänzenden Leistungen erhalten?

Zitat:
Nun heißt es ich muss mich selbst versichern.

Sollte allein durch die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung Bedürftigkeit eintreten, wäre vom Jobcenter ein Zuschuss zu den Beiträgen zu leisten. Ist das Kind über Deinen Partner (der auch der Vater ist?) familienversichert?

Zitat:
Gibt es irgendwie eine Möglichkeit zum beispiel Arbeitsamt?

Wenn das Einkommen insgesamt so hoch ist, dass gegenüber dem Jobcenter kein Anspruch mehr besteht (auch nicht hinsichtlich des Zuschusses zu den Versicherungsbeiträgen), dann wird auch keine andere Behörde eintreten.

Gruß,

Axel

Signatur:Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(24736 Beiträge, 13664x hilfreich)

Ansonsten wäre zuerst mal zu rechnen, ob tatsächlich kein ALG II Anspruch mehr besteht. Und selbst wenn, könnte immer noch ein Anspruch auf Kinderzuschlag und Wohngeld bestehen.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11618 Beiträge, 3774x hilfreich)

@muemmel:

Zitat:
Und selbst wenn, könnte immer noch ein Anspruch auf Kinderzuschlag und Wohngeld bestehen.

Korrekt. Allerdings würde ein solcher Anspruch keine Ablehnung durch das Jobcenter rechtfertigen. Zumindest müsste ein entsprechender Hinweis auf die möglichen anderen, vorrangigen, Leistungen erfolgen und bis zur Entscheidung über entsprechende Anträge weiter geleistet werden.

Gruß,

Axel

Signatur:Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen