Mutterschaftsgeld bei Arbeitslosgengeld Sperrzeit

20. November 2022 Thema abonnieren
 Von 
MarielAbel
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mutterschaftsgeld bei Arbeitslosgengeld Sperrzeit

Hallo,
Ich bekomme evtl eine Sperrzeit von 12 Wochen im Alg1 .
Die Zeit fällt in meinen beginnenden Mutterschutz, in dem ich ja eigentlich Mutterschutzgeld erhalten sollte.

* Erhalte ich dann Mutterschaftsgeld obwohl ich kein Arbeitslosengeld erhalte aufgrund der Sperre?
* wenn ja, wie wird das berechnet?

Danke schonmal Für die Hilfe

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Zuckerberg
Status:
Lehrling
(1640 Beiträge, 1079x hilfreich)

Hat die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer sich versicherungswidrig verhalten, ohne dafür einen wichtigen Grund zu haben, ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld für die Dauer einer Sperrzeit.

Der Anspruch auf Krankengeld ruht, solange Versicherte Arbeitslosengeld beziehen oder der Anspruch wegen einer Sperrzeit ruht.

Und Mutterschaftsgeld erhalten nur Mitglieder, die bei Arbeitsunfähigkeit Anspruch auf Krankengeld haben.

Zu Ausnahmen hiervon sollten Sie sich dringend beraten lassen. Und den Eintritt einer Sperrzeit müssen Sie unbedingt abwenden. Sie sollten auch an Anträge auf Wohngeld oder Hartz4 nachdenken. Dies gilt insbesondere für den Fall einer Reform zu Beginn des nächsten jahres.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.797 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.520 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.