Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
536.827
Registrierte
Nutzer

Nach Trennung Wohngeld?

23.9.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Kind Leistung
 Von 
go526296-31
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Nach Trennung Wohngeld?

Hallo folgesdes zu meiner Situation..

Ich habe mich von meinem Mann getrennt mit Kind (5) in unserem Haus wir in zwei Wochen eine wohung frei. Diese wäre perfekt für mich und das Kind 580 €warm.

Nun frage ich mich wie das mit dem Antrag auf alg bzw Wohngeld läuft ich habe einen Job mit einem Netto Einkommen von 770 Euro.. Kann ich die wohung anmieten auch wenn ich noch keine Zusage zur Leistung habe? Oder Kann mir das Amt weil ich ohne Genehmigung mir eine wohung genommen habe komplett die Leistungen verweigern? Zur Not könnte ich die wohung auch ein paar Monate allein halten.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kind Leistung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Regina58
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 4x hilfreich)

Du kannst in Deutschland jederzeit eine Wohnung anmieten, es herrscht Vertragsfreiheit.
Wenn du eingezogen bist und (danach) Aufstockung durch ALG II beantragst, gibst du eben diese Wohnung als deine Meldeadresse an.

LG, Regina

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7029 Beiträge, 2841x hilfreich)

Wichtig ist, daß die Wohnung innerhalb der angemessenen Kosten der Unterkunft liegt. Nur diese werden übernommen, weitere Kosten müßten Sie selbst tragen und Sie bekämen eine Aufforderung zur Kostensenkung. Die angemessenen KdU erfahren Sie vielfach über die Homepage Ihrer Stadt oder allgemein im Internet.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Unparteiischer
(9426 Beiträge, 1580x hilfreich)

Zitat (von go526296-31):
Zur Not könnte ich die wohung auch ein paar Monate allein halten.
Dann hat das noch nichts mit dem Amt zu tun.

Vom Wohngeldamt--- gibts nur Wohngeld. Das wird dir nichts nützen.

Mit 770,- netto als Lohn plus Kindergeld kannst du ohne Jobcenter-Leistungen/Alg2/Hartz 4 nicht auskommen.

Du kannst jetzt die Wohnung anmieten, die Miete zahlen vom Ersparten--- und dann nach ein paar Monaten Hartz 4 beim JC beantragen. NICHT Wohngeld.

Der Umzug ist auch dann noch zu erklären--- wegen der Trennung.
Man wird dir zunächst die 580,- zahlen. Wenn die Miete aber *unangemessen* für das JC ist, wird man dich auffordern, die Kosten zu senken. Das heißt nicht, wieder umzuziehen.
Wegen der Trennung wirst du Unterhalt fürs Kind oder auch für dich bekommen.

Meine Empfehlung: Nimm die Wohnung--- :party:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 186.283 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.670 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.