Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.346
Registrierte
Nutzer

Neue Krankheit? Lohnfortzahlung oder Krankengeld?

Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
carle
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
Neue Krankheit? Lohnfortzahlung oder Krankengeld?

Hallo,

ein Arbeitnehmer befindet sich bereits im Krankengeldbezug wegen Krankheit A.

Er ist aufgrund A bis 15.10. krankgeschrieben. Der Krankengeldbezug würde also am 15.10. enden und ab 16.10. wieder normaler Lohn bezahlt werden.

Jedoch erkrankt der Arbeitnehmer am 10.10. an einer anderen Krankheit (B). Er wird aufgrund B bis 30.10. krankgeschrieben.

Beide Krankheiten haben nichts miteinander zu tun und wurden von verschiedenen Ärzten diagnostiziert und die Krankmeldunen sind jeweils von diesen beiden Ärzten ausgestellt worden.

Müsste der Arbeitnehmer ab dem 16.10. Lohnfortzahlung erhalten oder würde er weiterhin Krankengeld bekommen?

Wenn Ersteres, wie verklickert man das der Krankenkasse und dem Arbeitgeber, sodass eben Lohnfortzahlung gezahlt wird und kein Krankengeld?

Auf welche Rechtsgrundlagen kann sich der Arbeitnehmer evtl. berufen?

Danke für eure Antworten.

Gruß

carle

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Krankengeld Krankheit erhalten bezahlt


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Schnebi
Status:
Lehrling
(1062 Beiträge, 594x hilfreich)

Es gibt weiter Krankengeld.

LohnFORT zahlung kann man, wie der Name schon sagt, nur bekommen, wenn ihn dem Moment in dem die Krankheit auftritt, auch Lohn gezahlt wird. Da dies hier nciht der Fall ist gibt es auch keine Lohnfortzahlung sondern Krankengeld.

-----------------
" Dieser Beitrag ist nur meine persönliche Meinung. Es handelt sich um keine Rechtsberatung!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
webcasi
Status:
Praktikant
(568 Beiträge, 40x hilfreich)

Hier gibt es Krankengeld, da Dein Arbeitgeber ja wahrscheinlich schon die 6 Wochen Lohnfortzahlung auf der vorherigen Krankheit geleistet hat. Die Krankengeldzahlung kann höchstens auf die Länge der Zahlung (max. 78 Wochen) Auswirkung haben. Bei 2 verschiedenen Erkrankungen gelten zwei Blockfristen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Philosoph
(13441 Beiträge, 2050x hilfreich)

Frage vom 27.9.2013 / 11:23

:party: :banana:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.572 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.164 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.