Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.131
Registrierte
Nutzer

Spenden sammeln- Auswirkungen auf Arbeitslosengeld 2?

25.11.2020 Thema abonnieren
 Von 
salma16
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Spenden sammeln- Auswirkungen auf Arbeitslosengeld 2?

Hallöchen,

ich bin 16 Jahre alt und möchte gerne an der Open University studieren. Ich fühle mich im Unterricht sichtlich unterfordert. Mir wurden netterweise schon sehr viele Förderungsmöglichkeiten angeboten, welche ich auch dankbar entgegengenommen habe. Beispielsweise habe ich bereits ein Frühstudium an der TUM gemacht. Leider bin ich neulich umgezogen und musste feststellen, dass die Unis für ein Frühstudium nicht infrage kommen. Ich bin nicht wählerisch, die Unis bieten entweder kein beziehungsweise nur in wenigen Studienfächern ein Frühstudium an und fast alle Vorlesungen finden morgens statt. Leider würde mich meine jetzige Schule nicht dafür befreien. Zudem würde ich so wie so sehr gerne an der Open University studieren, da ich da nicht nur ein Teilzeitstudium, sondern ein Vollzeitstudium, machen dürfe. Außerdem werden da sogenannte "Open degrees" an, wodurch man die Möglichkeit hat seine Module aus 16 verschiedenen Themenbereichen zu wählen. Zudem würde ich so wie so sehr gerne an der Open University studieren, da ich da nicht nur ein Teilzeitstudium, sondern ein Vollzeitstudium machen dürfe. Außerdem werden da sogenannte "Open degrees" an, wodurch man die Möglichkeit hat, seine Module aus 16 verschiedenen Themenbereichen zu wählen. Zudem würde ich sehr gerne bald ein FSJ machen, wodurch ich zu dem Moment nicht dazu befugt wäre, ein Frühstudium an einer deutschen Uni zu machen, an der Open University schon. Nun mein Problem: Ich komme nicht gerade aus einem finanziell starken Haushalt. Die Studiengebühren für ein Semester (ich würde gerne zwei absolvieren), betragen ungefähr 3200 Euro (also 6400 für das Jahr). Dies kann ich mir also nicht leisten. Natürlich gehe ich dafür auch arbeiten und gebe mein Erspartes aus, jedoch kann ich im Monat als Kind von Arbeitslosengeld 2 Beziehenden nur 100 Euro verdienen. Zudem ist meine Zeit knapp, da ich nebenbei noch ehrenamtlich arbeite. Ich bin momentan sehr unglücklich mit meiner Situation und möchte in dieser nicht aufgrund des Mangels an finanziellen Mitteln verharren. Da es für ein Stipendium zu kurzfristig wäre, habe ich mich dafür entschieden, eine Spendenaktion zu starten. Allerdings habe ich Bedenken, ob dies Auswirkungen auf das Sozialgeld haben würde.

Bitte entschuldigt den langen Text. Ich danke jedem, der sich für mein Anliegen Zeit genommen hat und wünsche noch einen super Tag.

Beste Grüße

Salma

Verstoß melden



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
philosoph32
Status:
Lehrling
(1122 Beiträge, 131x hilfreich)

Zitat (von salma16):
Allerdings habe ich Bedenken, ob dies Auswirkungen auf das Sozialgeld haben würde.

Wird es haben, da hier das Zuflussprinzip gilt. Alles was an Geld reinkommt wird auf das ALG2 angerechnet.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
smogman
Status:
Lehrling
(1395 Beiträge, 402x hilfreich)

Die einzige Lösung für deinen Wunsch wird sein, dass deine Eltern eine Berufstätigkeit aufnehmen, und sei es als Postbote, Küchenhelfer, Leiharbeiter oder sonst was. Der ALG II Bezug wird deine Einnahmen sonst größtenteils auffressen, egal woher sie kommen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anami
Status:
Weiser
(16362 Beiträge, 2530x hilfreich)

Zitat (von salma16):
jedoch kann ich im Monat als Kind von Arbeitslosengeld 2 Beziehenden nur 100 Euro verdienen.
Das ist falsch. Es gibt für Kinder/Schüler mit Sozialgeld (bis Ende Schulpflicht) Sonderregelungen.

Zitat (von salma16):
Da es für ein Stipendium zu kurzfristig wäre,
Was bedeutet das?
Zitat (von salma16):
habe ich mich dafür entschieden, eine Spendenaktion zu starten.
Du möchtest für dich bzw. die Studiengebühren Spenden einwerben?

Das wären im Gegensatz zu Erwerbsarbeit (Minijob und/oder Ehrenamt) dann Einnahmen, die voll und ganz auf die Leistungen des Jobcenters/Alg2 angerechnet würden. Nichts privilegiertes, kein Freibetrag. Das würde quasi selbst ins Knie geschossen sein.

Im Sinne der Spendenaktion würde mir zur Rettung nur einfallen: Ein Dritter startet eine solche Aktion in deinem Sinne und leitet die Gelder dann direkt an die entspr. Institution.

Ich weiß, dass die OUni grade mal wieder in den Medien ist, obwohl das Modell recht alt ist...
Hast du schon bei der Fern-Uni Hagen recherchiert?

Frage: Was ist dein regulärer Schulabschluss? Wann wäre der? Wenn deine Schulpflicht endet, endet auch die *Schüler-Beschränkung* auf das Einkommen.

Empfehlung: Mach deinen Schulabschluss so schnell und so gut wie möglich.
Da du *schultechnisch* unterfordert bist, kannst du std-weise und am Wochenende erwerbstätig für Lohn sein.
Der Freibetrag für erwerbstätige Schüler ist bei einem 450,- Job genau 170,00€ mtl. .
Bitte auch Sonderregelung Ferienjob recherchieren.

Diese Freibeträge frisst NIEMAND auf. Die kannst du sparen.

Signatur:auch ich verweise auf § 675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
alida
Status:
Student
(2672 Beiträge, 614x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
smogman
Status:
Lehrling
(1395 Beiträge, 402x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
alida
Status:
Student
(2672 Beiträge, 614x hilfreich)

Oh ja, in anglo-amerikanischen Ländern versteht man unter "study/Studieren" einfach nur Lernen, selbst Kindergartenkinder tun es dort.

Aber unser TE hat nach einem Studium an der Open University gewaltige finanzielle Schwierigkeiten, ein Studium in Deutschland aufzunehmen oder weiterzuführen. ALG II gibt es nicht mehr und BAföG hat man sich wahrscheinlich versaut.

PS: Das ist nicht irgendein Bildungsportal, sondern ein ganz offizielles der Open University für Deutschland.

-- Editiert von alida am 27.11.2020 12:19

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.209 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.375 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen