Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.783
Registrierte
Nutzer

Sperrung ALG1(Arbeitsablehnung) trotz Weiterbildun

 Von 
guest-12329.08.2014 09:35:59
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Sperrung ALG1(Arbeitsablehnung) trotz Weiterbildun

Guten Tag,
da ein Freund von mir schon aufgegeben hat, möchte ich mich nun für ihn hier erkundigen.

Er bekommt ALG 1 (seit 1.9.10). Seine Beraterin hat ihm von Anfang an eine Weiterbildung empfohlen und einen Bildungsgutschein ausgestellt. Daraufhin hat er sich für eine Weiterbildung ab 22.11.10 angemeldet und diese auch begonnen. Vorher war er auch bei einem Bewerbungsgespräch inkl. Probearbeitstag, aber daraus ist nichts geworden. Am 15.11.10 hat er jedoch vom Arbeitsamt eine weitere Stelle erhalten um sich dort zu bewerben. Da er jedoch bei der Weiterbildung bereits angemeldet und eine berufliche leichte Umorientierung eh angestrebt war, hat er sich dort nicht beworben.
Kurz vor Weihnachten erhielt er dann die Nachricht, dass er sich dort nicht beworben hätte und er deshalb eine Sperrung erhält, es wird geprüft, er könne sich gerne dazu äußern.
Nun hat das Amt sogar gesagt es möchte gerne über 500€ Rückzahlung (für den Lehrgang hatte er "Spritgeld" im Voraus bekommen) haben.

Ist dies richtig? Muss er das so hinnehmen? Oder gibt es eine Möglichkeit das abzuwenden, evtl Mithilfe eines Anwalts? Denn er ist ja nicht untätig sondern weiterhin bei diesem Lehrgang, der 3 Monate läuft.

Gruß, Jana

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Freund Weiterbildung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Schnebi
Status:
Lehrling
(1062 Beiträge, 587x hilfreich)

Auch während einer Fortbildung gelten die gleichen Pflichten weiter!! Arbeitsufnahme geht immer vor. Dein Freund hätte sich also auf jeden Fall bewerben müssen!

-----------------
" Dieser Beitrag ist nur meine persönliche Meinung. Es handelt sich um keine Rechtsberatung!"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(16701 Beiträge, 7304x hilfreich)

Sie schreiben, er hat eine Weiterbildung begonnen. Hat er diese denn zu Ende gebracht oder läuft sie noch?
Dass Spritkosten zurückgefordert werden, die für die Teilnahme an einer Maßnahme erforderlich sind, halte ich für nicht zulässig.
Das Amt hat gesagt, dass es das Geld zurück will. Hat Ihr Freund das auch schriftlich?


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen