Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
608.874
Registrierte
Nutzer

Sperrzeit Arbeitsamt/Jobcenter nach Kündigung wegen Umschulung

12.11.2021 Thema abonnieren
 Von 
Balthasar09
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Sperrzeit Arbeitsamt/Jobcenter nach Kündigung wegen Umschulung

Hallo,

ich mache momentan eine Umschulung, die ich selbst finanziert habe und arbeite 30h/ Woche. Nun ist es so, dass mich dieser Job doch sehr einnimmt und ich viel zu wenig Zeit für die Ausbildung habe. Zudem muss ich noch ein Praktikum absolvieren, was ich natürlich auch gerne machen würde, da ich ja später auch in dem Beruf arbeiten möchte. Nur gibt es leider keine bezahlten Praktikas und ich wäre dann auf AlG bzw Hartz4 angewiesen. Falls ich eine Praktikumsstelle finde und meinen Job kündige, muss ich mit einer 3-monatigen Sperrzeit rechnen?

LG

-- Editiert von Moderator topic am 13.11.2021 14:25

-- Thema wurde verschoben am 13.11.2021 14:25

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
dummfragerin
Status:
Praktikant
(560 Beiträge, 289x hilfreich)

Während des Praktikums wirst du -Sperrzeit hin oder her - kein Arbeitslosengeld erhalten, da du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst.

Du solltest dir eine andere Lösung suchen.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Balthasar09
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Oha da hab ich echt ein Problem! Da ist die Sperrzeit wirklich das geringste Übel.

Danke für die schnelle Antwort.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.146 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.472 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.