Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.150
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Wann wieder Krankengeld wegen selber Krankheit nach Aussteuerung?

 Von 
Lagertha
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Wann wieder Krankengeld wegen selber Krankheit nach Aussteuerung?

Hallo zusammen,

mein Mann (58) leidet seit vielen Jahren unter Depressionen und einer Persönlichkeitsstörung. Ein Rentenantrag vor 4 Jahren wurde leider nicht anerkannt. Er hat allein in den letzten 6 Jahren ca. 25 Jobs gehabt aber kann keinen lange durchhalten. Nun wurde er zum 18.01.2019 ausgesteuert.

Er hat dann am 05.02.19 wieder angefangen zu arbeiten und bis jetzt schon den dritten Job angetreten.
Doch es geht einfach nicht und er ist inzwischen psychisch ein Wrack. Er war von 05.02.19 bis jetzt 15.07.19 insgesamt 3 Tage wegen der alten Diagnose krankgeschrieben und im Juni 6 Tage wegen Rückenproblemen.

Da er beim jetzigen Arbeitgeber erst seit zwei Wochen ist, es aber einfach nicht mehr schafft ist die Frage ob er Anspruch auf Krankengeld wegen der selben Krankheit hat?

In den ersten 4 Wochen in einem neuen Job ist bei Eintritt der Krankheit ja die Krankenkasse zuständig. Und der Arbeitgeber wird ihm vermutlich schnell kündigen wenn er sich krankschreiben lässt. Ich habe ein Schreiben der Krankenkasse woraus die Krankengeldzeiten abzulesen sind, diese schreibe ich am Ende hinzu. Er war auch in den Jahren 2014 und 15 immer wieder mal im Krankengeldbezug wegen Depressionen. Dies wurde in diesem Schreiben aber nicht mehr aufgeführt, da vermutlich nicht mehr relevant für die Blockfrist? Wir werden wohl noch mal versuchen eine Erwerbsunfähigkeitsrente durch zu bekommen. Es würde mich sehr freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte und bedanke mich schon im Voraus.

Schreiben Krankenkasse:

Sie sind seit 15.03.18 arbeitsunfägig und erhalten deshalb von uns Krankengeld. Ihr Anspruch auf Krankengeld endet am 18.01.2019. Dabei wurden folgende Vorerkrankunszeiten angerechnet:

12.09.2017 bis 28.02.2018 anrechenbar 168 Tage
07.12.2016 bis 09.01.2017 anrechenbar 34 Tage
03.05.2016 bis 05.06.2016 anrechenbar 34 Tage

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Job Anspruch Krankengeld Frage


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Schlichter
(7784 Beiträge, 1380x hilfreich)

Es ist möglich, dass eine erneute Blockfrist beginnt. In dieser kann wieder höchstens 78 Wochen lang Krankengeld fließen.
Voraussetzungen:
Er muss 6 Monate ohne AU durchhalten.
Es muss nach 6 Monaten oder später eine AU wegen derselben Krankheit vorliegen.

Deshalb: Wann war er 3 Tage AU wegen der alten Diagnose? Danach beginnt die Zählung der 6 Monate.

Aber bitte beachten: Das Krankengeld wird auch dann wieder nach dem Einkommen berechnet... also ca 67 % des letzten Netto.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lagertha
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo zurück, das ist das was ich befürchtet hatte mit den 3 Tagen. Ich finde leider die Krankmeldung nirgends mehr und unser alter Hausarzt hat seine Praxis aufgegeben. Ich denke die drei Tage waren irgendwann im Mai diesen Jahres aber ohne Krankengeld, da er ja im Job war.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Lagertha
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hab noch mal nachgeschaut, war der 28. und 29 März. 2019 mit der Krankmeldung auf alte Diagnose:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anami
Status:
Schlichter
(7784 Beiträge, 1380x hilfreich)

Zitat (von Lagertha):
der 28. und 29 März. 2019
Dann würden die 6 Monate ab dem 30. 3. beginnen.
Das ist noch lange hin.
Sorry. Mir fällt nichts ein.
Andere Krankheiten lassen sich wahrscheinlich ab Juli auch nicht aus dem Hut zaubern und--- das ist doch auch keine Lösung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Lagertha
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Na ja, er war ja jetzt erst wegen massiver rückenprobleme 6 Tage krankgeschrieben im Juni. 10 Stunden auf dem Bau das schafft er einfach nicht mehr.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Ratsuchender@123net
Status:
Lehrling
(1360 Beiträge, 264x hilfreich)

Zitat (von Lagertha):
Wann wieder Krankengeld wegen selber Krankheit nach Aussteuerung?


"Nach Ablauf der Blockfrist (= 3 Jahre), in der der Versicherte wegen derselben Krankheit Krankengeld für 78 Wochen bezogen hat, entsteht ein erneuter Anspruch auf Krankengeld wegen derselben Erkrankung unter folgenden Voraussetzungen:
- Erneute Arbeitsunfähigkeit wegen derselben Krankheit,
- mindestens 6 Monate keine Arbeitsunfähigkeit wegen dieser Krankheit und
- mindestens 6 Monate Erwerbstätigkeit oder der Arbeitsvermittlung zur Verfügung stehend.

Zeiten, in denen der Anspruch auf Krankengeld zwar theoretisch besteht, aber tatsächlich ruht oder versagt wird (s.u.), werden wie Bezugszeiten von Krankengeld angesehen (§ 48 Abs. 3 SGB V ). Wird Verletztengeld von der gesetzlichen Unfallversicherung bezogen, verlängert sich die maximale Bezugszeit des Krankengelds nicht um diese Dauer."


(Quelle: https://www.betanet.de/krankengeld.html)

Ein Tipp am Rande:

Möglicherweise besteht hier Anspruch auf ALG I nach § 145 Abs. 1 SGB III .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.105 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.464 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.