Was tun?

17. Januar 2007 Thema abonnieren
 Von 
hu77
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)
Was tun?

Hallo,

wir haben da ein größeres Problem und wissen nicht wie wir vorgehen sollen. Meine Frau befindet sich im Moment im EZ-Urlaub und wollte eigentlich nach einem Jahr wieder arbeiten gehen. Letzte Woche hatte Sie ein Gespräch mit Ihrem Chef. Da kam heraus das es dem Laden im Moment nicht besonders gut geht und er Ihr kündigen muss wenn SIe ab April wieder arbiten möchte. Er meinte auch das sie den EZ-Urlaub verlängern kann, wenn es in einem Jahr besser aussieht dann würde er das Arbeitsverhältnis gerne fortführen.
Da meine Frau schon vor einem Jahr gemerkt hat des sie immer weniger zu tun hatte, denken wir das es nciht besser wird. Jetzt unserer Problem:

Da wir uns mit ALG 1 2 Hartz4 usw. nciht auskennen wissen wir nicht was wir tun können. Ist es sinnvoller sich kündigen zu lassen und dann arbeitslos zu melden?

Wie hoch wäre dann das ALG?

Wie lange wird es gezahlt? Meine Frau hat die letzten 7 Jahre gearbeitet, bis zum Mutterschutz.

Was passiert nachdem der Anspruch auf ALG erloschen ist?

Wird sie dann Hartz 4 bekommen oder ALG2 oder is dass das gleiche?

Fragen über Fragen.

Dann habe ich gehört und gelesen das nach dem Erziehungsurlaub eine 4 Monatige Kündigungssperre besteht.

Gruß

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10619 Beiträge, 2432x hilfreich)

@hu77

die eingangsfrage betrifft (noch) arbeitsrecht.stell die frage zur kündigung dort nochmal
der ag kann nicht einfach so kündigen.wenn er nicht zahlen kann, muß er eben insolvenz anmelden.

wieviele mitarbeiter hat die fa?

ja, alg2 und hartz4 ist das gleiche.
alg1 erhält man, höchstens ein jahr, wenn man in den letzten 2 jahren sozialversichert gearbeitet hat. bei ez erfolgt die berechnung des alg1 m. wissens pauschaliert.

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 255.937 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
103.824 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.