Wohngeld? Ausnahmen oder Härtefallregelungen?!

10. April 2006 Thema abonnieren
 Von 
Babuu
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)
Wohngeld? Ausnahmen oder Härtefallregelungen?!

Hallo ihr lieben!

Ich habe mal eine Frage!
Wir wohnen derzeit noch in einer Mietwohnung und müssen da schnellstens raus (meine jüngste Tochter wird Aufgrund braunen Wassers krank).
Jetzt es so dass wir absolut nichts in unserem finanziellen Rahmen finden......und eine kleiner Wohnung machen die meisten Vermieter nicht mit da ihrer Meinung nach eine zb. 3 Zi-Whg mit 3 Kids zu klein ist.

Jetzt stellt sich die Frage ob uns Wohngeld zusteht um etwas größeres bezahlen zu können.
Mein Mann ist Alleinverdiener, aber sein Gehalt ist gut.
Etwas das wir in Aussicht hätten kostet 870€ KM, liegt damit 170€ über unserem jetzigen Kaltmietpreis.
Für uns wäre das nicht tragbar so lange ich nicht arbeiten gehen kann (3 Kinder im Alter von 8, 4 und 1).

Natürlich ist auf dem Amt wie immer NIEMAND DA*grrr*!

Wer kann uns sagen wie sich das Wohngeld berechnet und ob es auch mal Ausnahmen oder Härtefallregelungen gibt?!

Vielen Dabk und liebe Grüße
Bea

-- Editiert von Babuu am 10.04.2006 16:48:07

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4098 Beiträge, 627x hilfreich)

Ich weiß nur, dass das Einkommen eine Rolle spielt, die Wohnungsgröße und die Miete. Wie das in eurem Ort geregelt ist, weiß ich nicht. Du wirst wohl oder übel zum Wohnungsamt gehen müssen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Babuu
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke Eirene,

leider ist die zuständige der Wohngeldstelle 2 Wochen im Urlaub und die Vertretung hat keine Ahnung.
Wir sind aber gezwungen uns langsam zu entscheiden da zum 30.06 unser Mietvertrag ausläuft.

Liebe Grüße
Bea

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

Hab da einen Wohngeld-Rechner gefunden:

http://www.geldsparen.de/content/finanzen/Soziales/Wohngeldrechner.php?openmenue=26&opensub=651

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.865 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.