Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
578.752
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Wohngeld beantragen durch 20%-Billigkeitsregel

8.4.2021 Thema abonnieren Zum Thema: Wohngeld SGB
 Von 
Pauli12
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
Wohngeld beantragen durch 20%-Billigkeitsregel

Hallo,

ich möchte gerne Wohngeld beantragen und erfülle die 80 % Mindesteinkommen gegenüber des SGB Regelsatzes + Warmmiete.

Jetzt habe ich auf 123Recht gelesen, das da noch eine Berechnung durch die Behörde gibt :

https://www.123recht.de/ratgeber/sozialrecht/Wohngeld-setzt-nicht-nur-ein-Hoechsteinkommen,-sondern-auch-eine-Mindesteinkommen-voraus-__a155536.html

Die Berechnung ist ganz unten unten "Ergebniskorrektur durch 20%-Billigkeitsregel"

Ich habe das mindestens mir 10 mal durchgelesen und verstehe: Wenn 80% des SGB-Regelsatz höher ist als das man fiktiv an Wohngeld bekommen würde, würde der Antrag abgelehnt werde, obwohl man 80% Mindesteinkommen gegenüber des SGB Regelsatzes + Warmmiete verdient.

Ich entschuldige mir im vorhinein, das ich öfters Themen Frage, die im Internet sehr spärlich erklärt sind.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Wohngeld SGB


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Weiser
(17739 Beiträge, 2919x hilfreich)

Zitat (von Pauli12):
ich möchte gerne Wohngeld beantragen
Dann tu das doch. ;)

Die Wohngeldstelle wird dir garantiert schreiben, ob und welche Nachweise noch fehlen.
Die MA bei der Stelle rechnen dann ganz allein und selbst...
Vielleicht hat deine zuständige Stelle sogar soviel Kundenfreundlichkeit, dass man dir eine *Vorab-Berechnung/Schnellberechnung* für Wohngeld macht.
Die Mitarbeitenden dort machen das als täglich Brot und berücksichtigen alles Nötige.
Man hört, dass die Bewilligung lange dauert, also warum erst noch selbst quälen und dann trotzdem lange warten?

Viel Glück!

Signatur:auch ich verweise auf § 675(2) BGB.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 209.747 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
87.444 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen