Zeitarbeit, wie wehren ?

17. April 2023 Thema abonnieren
 Von 
Rolllandos
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Zeitarbeit, wie wehren ?

Hallo, ich habe leider ein Großes Problem.

Ich habe leider nur einen Förderschulabschluss, und auch nur eine Ausbildung zum Verkäufer absolviert.
Leider habe ich weder einen Führerschein noch ein Auto.

Direkt nach der Ausbildung wurde ich in die erste Zeitarbeitsfirma Vermittelt (Vom Arbeitsamt aus)
Ich war nur knapp 3 Monate eingestellt, da keine Stelle in der Umgebung bzw. ohne auto oder mit ausreichenden Nahverkehr zu erreichen ist.

Also wieder zum Arbeitsamt und neuer Antrag neue Vermittlung (Wieder Zeitarbeit)
Das gleiche Problem nach knapp 4 Monaten eine Stelle mehr die ich erreichen könnte.

Natürlich habe ich aus eigenen stücken versucht eine andere Stelle also eine Direkt Anstellung zu bekommen, jedoch habe ich leider ein Lernbehinderung und keine so guten noten.
Ich wurde überall ablehnt, ein paar mal hatte ich ein Vorstellungs gesrpäch und wurde dort jedoch abgelehnt.

Kurz um laut Jobcenter und Arbeitsamt bin ich nicht krank genug zb. für Die Behindertenwerkstatt oder entsprechende Kurse.
Leider habe ich aber so fast keine chache auf dem Regulären Arbeitsmarkt.

Immer wieder war das geliche Mit Zeitarbeitsfirmen, das ganze geht nun knapp 5 Jahre so.

Mein Lebenslauf ist voll mit Zeitarbeitsfirmen, und mittlerweile ist dieser schon 2 Seiten lang.

Nun soll ich vom Jobcenter aus wieder in eine Zeitarbeitsfirma Vermittelt werden, ich habe nun schon zum X mahl mit dem Sachbearbeiter das Problem besprochen.

Jedoch bekomme ich immer die Selbe Antwort:

"Sie sind verpichtet diese stelle anzunehmen, da ihnen diese zumutbar ist.
Wenn sie die stelle ablehnen bekommen sie Sanktionen."

Abgesehen davon umso länger der Lebenslauf wird um so weniger chachen habe ich auf eine Festanstellung.
Dies interessiert den Sachbearbeiter leider nicht.

natürlich bin ich weiterhin auf stellen suche (Selber)
Aber ich bekomme nur absagen.

Was kann ich nun machen ?





-- Editiert von Moderator topic am 17. April 2023 18:42

-- Thema wurde verschoben am 17. April 2023 18:42

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118681 Beiträge, 39616x hilfreich)

Zitat (von Rolllandos):
Was kann ich nun machen ?

Die Stelle annehmen oder mit den Sanktionen leben.
Und natürlich weiter bewerben

Dazu würde ich mal das Problem mit dem Führerschein angehen, das fehlen desselben ist ja durchaus ein größeres Hindernis ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.088 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.