Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.809
Registrierte
Nutzer

abgelehnte Ausbildung kann man trotzdem halbwaisenrente beantragen

31.7.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Jahr Tag
 Von 
Mattes1234
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
abgelehnte Ausbildung kann man trotzdem halbwaisenrente beantragen

Guten Tag,
Dieses Jahr habe ich meine Schulausbildung beendet, allerdings habe ich trotz mehrer Bewerbungen keinen Ausbildungsplatz erhalten und die Waisenrente wird mir ab dem 31.07 gekündigt, habe ich noch die Möglichkeit einen Antrag auf Verlängerung der Zahlungen zu stellen.
mfG

-- Editiert von Mattes1234 am 31.07.2019 11:57

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Jahr Tag


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Senior-Partner
(6669 Beiträge, 1232x hilfreich)

Zitat (von Mattes1234):
habe ich noch die Möglichkeit einen Antrag auf Verlängerung der Zahlungen zu stellen.
Ja. Für eine Übergangszeit zwischen Schul-und Berufsausbildung wird die Waisenrente noch gezahlt.
Diese Zeit beträgt max. 4 Monate.
§ 48 (2, Nr. 2 b) SGB VI
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__48.html
(4) Der Anspruch auf Halb- oder Vollwaisenrente besteht längstens
...
2. bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres, wenn die Waise
...
b) sich in einer Übergangszeit von höchstens vier Kalendermonaten befindet, die zwischen zwei Ausbildungsabschnitten ...befindet.
...

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
sonnen8licht
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 83x hilfreich)

Die Halbwaisenrente wird für eine Übergangszeit von bis zu 4 Monaten ohne Unterbrechung weiter gezahlt, wenn die Aufnahme einer weiteren Ausbildung innerhalb dieser 4 Monate hinreichend wahrscheinlich ist.
D.h. es muss bereits eine schriftliche Zusage oder gar Ausbildungsvertrag vorliegen.
Andernfalls würde die Waisenrente ab Beginn der nächsten Ausbildung wieder aufleben und ggf. für die entstandene Übergangszeit, wenn sie denn tatsächlich weniger als 4 Monate betrug, nachgezahlt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mattes1234
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)


Zählt dies auch wenn noch keine Berufsausbildung in den nächsten 4 Monaten ansteht?
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
sonnen8licht
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 83x hilfreich)

Ist nichts Konkretes in Aussicht innerhalb der nächsten 4 Monate, entsteht auch keine (bis) 4-monatige Übergangszeit.
Damit wird über den 31.07. hinaus erst einmal auch keine Waisenrente mehr gezahlt.
Nur wenn sich überraschend doch etwas innerhalb der folgenden 4 Monate ergibt, wird ggf. Für die Übergangszeit nachgezahlt.

-- Editiert von sonnen8licht am 31.07.2019 16:15

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Anami
Status:
Senior-Partner
(6669 Beiträge, 1232x hilfreich)

Nein. Denn

Zitat (von sonnen8licht):
D.h. es muss bereits eine schriftliche Zusage oder gar Ausbildungsvertrag vorliegen.
Wenn du die noch nicht hast... auch keine andere mögliche Stelle findest, dann zahlt die DRV nicht.

Du könntest uU solch ein FSJ oder FÖJ oder BuFDi machen, bis du einen Ausbildungsplatz hast.
freiwilliges soziales Jahr
freiwilliges ökologisches Jahr
Bundesfreiwilligendienst

Es würde dann auch Kindergeld weitergezahlt (sonst fällt dieses auch weg)

Signatur:Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Karl V.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.939 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.681 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.