Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
609.260
Registrierte
Nutzer

angemessener Wohnraum

19.7.2006 Thema abonnieren
 Von 
Kalewa
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
angemessener Wohnraum

Hallo! Wir sind ein 4 Personenhaushalt und wohnen z.Z. in einer 76 m2 Wohnung.Im September erwarten wir unser 3. gemeinsames Kind. Da wir beide noch studieren wird uns die Wohnung so langsam zu klein... Ich bekomme Bafög, mein Partner jedoch ALG 2. Nun meine Frage: Wieviel Wohnraum wäre für uns angemessen, bzw. könnten wir in eine zwar 120 m2 große, aber sehr günstige (3,30 Euro/m2 KM) Wohnung ziehen? Und: Müßten wir die Arge vorher "um Erlaubnis" bitten?

Bescheid anfechten?

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17780 Beiträge, 7994x hilfreich)

Probleme:
1. 5 Personen, die zulässige Größe variiert zwischen 95 und 100qm, je nach Kommune. Unter tacheles gibt es Kdu-Richtlinien von 61 Gemeinden, vielleicht ist Ihre dabei.

2. Manche ArGen halten Babys nicht für vollwertige Menschen und erkennen die beim Wohnraum erst ab 2 Jahren an, dagegen sollte man sich aber wehren.

3. Eine größere Wohnung als zulässig wird regelhaft abgelehnt, egal was die kostet. Das ist reine Schikane.

4. Ja, leider müssen Sie ab dem 01.08. die ArGe um Erlaubnis fragen, ansonsten wird nur die bisher gezahlte Miete übernommen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Kalewa
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo hamburgerin01! Vielen Dank für diese Expressantwort. Tja, da heißt es wohl wir ziehen erst einmal nicht um... Nun ja, früher lebten die Menschen schließlich auch sehr beengt und es ging...irgendwie...Gruß Kalewa

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anonym
Status:
Schüler
(399 Beiträge, 78x hilfreich)

Ich möchte mich nicht in Ihr Privatleben einmischen, aber finden Sie nicht Ihre Lebensplanung ein wenig eigenartig?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 229.380 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
94.540 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
Wurde Ihr Pflegegrad zu niedrig eingestuft?
Wir schreiben Ihre Widerspruchsbegründung. Dabei entstehen für Sie keine Kosten.