Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
600.445
Registrierte
Nutzer

Anwalt verlangt Gerichtskosten

 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5311 Beiträge, 1964x hilfreich)
Anwalt verlangt Gerichtskosten

Anwalt stellt in seiner Schlußrechnung die "einzuzahlenden" Gerichtskosten ein, die der Mandant bereits vor
dem Gerichtsprozess selbst und direkt gezahlt hatte.

Wieso ?

Verstoß melden

Was denn, so teuer?

Was denn, so teuer?

Ein erfahrener Anwalt im Anwaltsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Anwaltsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Gerichtskosten Kosten Rechtsanwalt


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6982 Beiträge, 3873x hilfreich)

Gelegentliche verauslagen Rechtsanwälte auch die Gerichtskosten für Ihre Mandanten. In solchen Fällen tauchen diese Kosten dann natürlich in der Rechnung auf, weil der Anwalt die verauslagten Kosten ja von seinem Auftraggeber wieder haben möchte.

Wenn allerdings der Mandant die Gerichtskosten bereits selbst gezahlt hat, dann hätte eine Verauslagung durch den Rechtsanwalt unterbleiben können. Tauchen die Gerichtskosten jetzt trotzdem in der Rechnung auf, gibt es für mich an und für sich nur zwei Erklärungen:

1. Es war ein Versehen. Wahrscheinlich hat der Rechtsanwalt oder seine Rechtsanwaltsfachangestellte vergessen, diesen Posten aus der Rechnungserstellungsfunktion der Kanzleisoftware im konkreten Fall herauszunehmen.

2. Der Rechtsanwalt hat tatsächlich auch die Gerichtskosten verauslagt, so dass aufgrund der eigenen Zahlung des Mandanten das Gericht praktisch überzahlt wurde. Dann müsste es aber eine Gerichtskostenerstattung geben.

Der Mandant sollte in jedem Fall mit dem Rechtsanwalt Kontakt aufnehmen und das klären.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5311 Beiträge, 1964x hilfreich)

- Der Rechtsanwalt hat tatsächlich auch die Gerichtskosten verauslagt -


Seitdem Zahlungsmoral hin ist, kann keiner
mehr leisten für einen Dritten in Vorlage zu treten.
Daher zahlen die Anwälte auch nicht mehr die
Gerichtskosten.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 223.776 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
92.506 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen