Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
547.691
Registrierte
Nutzer

Anwaltsgebühr berechnen nach Streitwert 5300€

 Von 
guest-12320.06.2018 14:14:52
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Anwaltsgebühr berechnen nach Streitwert 5300€

Hallo, ich bräuchte bitte eine Information zu der Rechnung eines Anwalts!
Befinde mich derzeit in einem Zivilrechtsstreit, der gegnerische Anwalt schickte eine Zahlungsforderung von 697€ bei einem Streitwert von 5300€, enthalten sind nur 20€ für die Aufsetzung des Schreibens dass dort mit bei war.
Mir erscheint die Summe von 677€ die angelehnt an den Streitwert ist sehr hoch, laut Gebührentabelle lähe die Summe bei etwas über 300€ bei einem Streitwert von 5000€.
Vielleicht kann mir jemand dazu eine Auskunft geben?
Vielen Dank im voraus für die Antworten.


-- Editiert von Moderator am 20.03.2017 16:04

-- Thema wurde verschoben am 20.03.2017 16:04

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Rechnung Streitwert Hoch Anwalt


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77542 Beiträge, 33380x hilfreich)

Zitat (von Solea07):
Vielleicht kann mir jemand dazu eine Auskunft geben?

Der Anwalt sollte seine Rechnung recht genau erklären können.

Wir könnten auch den einen oder anderen Kommentar abgeben, wenn wir die genauen Positionen kennen würden.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12320.06.2018 14:14:52
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von Solea07):
Vielleicht kann mir jemand dazu eine Auskunft geben?

Der Anwalt sollte seine Rechnung recht genau erklären können.

Wir könnten auch den einen oder anderen Kommentar abgeben, wenn wir die genauen Positionen kennen würden.



Streitwert 5300€
Anwaltsbrief 20€
Gesamtforderung des Anwaltes 697€ Anwaltskosten

Weiter war in der Forderung des Anwalts an Anwaltskosten nichts enthalten, bzw woraus die Gesamtsumme sich zusammensetzt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6909 Beiträge, 4776x hilfreich)

Je nachdem, wie hoch eine eventuelle Beratungsgebühr war, kommt das schon hin. Schon allein die aussergerichtliche Tätigkeit schlägt bei 1,3facher Geschäftsgebühr mit 460,20 € zu buche, dazu Auslagenpauschale und MwSt, schon sind wir bei 571,44.

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
drkabo
Status:
Gelehrter
(11151 Beiträge, 7676x hilfreich)

Ich tippe auf:

1,3 Geschäftsgebühr (VV2300) aus Streitwert 5300€ = 460,20€
0,3 Erhöhungsgebühr (VV1008) aus Streitwert 5300€ = 106,20€
Post- und Schreibauslagen = 20,00€
Mehrwertsteuer = 111,42€
Summe = 697,82€

Das entspricht einem durchschnittlich schweren Fall, wo der Anwalt 2 Personen gemeinschaftlich vertritt (z.B. Auftraggeber = Ehepaar).

Zitat:
Mir erscheint die Summe von 677€ die angelehnt an den Streitwert ist sehr hoch, laut Gebührentabelle lähe die Summe bei etwas über 300€ bei einem Streitwert von 5000€.

Bei einem Streitwert von 5300€ (also mehr als 5000€ ;) beträgt eine einfache Gebühr schon 354€.
Für einen durchschnittlichen Fall werden aber nicht eine einfache Gebühr, sondern 1,3-fache Gebühren fällig.
Diese 1,3-fache Gebühr erhöht sich um weitere 0,3, wenn der Auftraggeber keine Einzelperson ist, der Anwalt also zwei Mandanten gleichzeitig betreut.
Dazu noch die Mehrwertsteuer ...

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12320.06.2018 14:14:52
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die Antworten, dann kommt das wohl doch hin da zwei Personen vertreten werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.320 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
80.968 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.