Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.154
Registrierte
Nutzer

Frage zu Kostennote Anwalt !!

24. April 2003 Thema abonnieren
 Von 
P. de B.
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 5x hilfreich)
Frage zu Kostennote Anwalt !!

Hallo....

Ich habe eine Frage bzgl. ob die Kosten für einen Anwalt in diesem Fall gerechtfertigt sind.

Es ging darum ob eine fristlose Kündigung einer Mieterin gerechtfertigt war oder ob sie die Kündigungsfrist von 3 Monaten einhalten müßte. Der RA der Mieterin plädierte darauf, dass die Wohnung gesundheitsgefährdend sei (was aber nicht bewiesen ist!), weil sich aufgrund vom mangelden Lüftungsverhalten der Mieterin im Bad am Fenster ein Schimmelbelag entwickelt hatte.

Die Sache hat sich in soweit erledigt, dass die Mieterin fristlos gekündigt hat und dies eigentlich von meinem Anwalt so hingenommen wurde. Ob es richtig war oder nicht, darüber läßt sich nun streiten, ist aber auch nicht meine Frage.

Meine eigentliche Frage:
Es ging darum fristlos kündigen - gerechtfertig oder nicht - also sprich um 3 Monatsmieten und evtl. Renovierung bzw. Entfernung des Schimmels.
Der Anwalt hat als Gegenstandswert die Monatsmiete mal 12, also die Jahresmiete genommen und dementsprechend erhöhen sich auch die Anwaltskosten. Gibt es eine rechtliche Grundlage (Gesetz) die dies rechtfertigen?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!
Grüßle

Was denn, so teuer?

Was denn, so teuer?

Ein erfahrener Anwalt im Anwaltsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Anwaltsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Katinka1948
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 0x hilfreich)

Hat der RA nun eine Klage eingereicht oder nur beraten? Bei der Klage wird tatsächlich Monatsmiete x 12 berechnet, Gruss Kati

-----------------
"Reno-Katinka "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
P. de B.
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo...

Erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Nein eine Klage ist nicht eingereicht worden, es hat lediglich Schriftverkehr mit dem gegnerischen RA (1x!) stattgefunden. Und aufgrund dessen, dass der RA meine Interessen nicht wirklich vertreten hat (er war sehr unaktiv!) habe ich das ganze bei ihm wieder zurückgezogen. Denn was nützt einem ein RA der nicht tätig wird!

Gruß P.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.161 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.701 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen