Gerichtskosten, wenn Gegenklage abgelehnt?

18. September 2009 Thema abonnieren
 Von 
Bayer09
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 13x hilfreich)
Gerichtskosten, wenn Gegenklage abgelehnt?

Hallo zusammen!

Wir wurden mit 500 Euro angeklagt und haben eine Gegenklage mit 4000 Euro eingereicht.
Nun wurden dem Kläger 200 Euro zugesprochen und unsere Widerklage abgelehnt.
Streitwert 4500 Euro.

Kann mir jemand sagen wie hoch die Gerichtskosten dann wären?
Anwaltskosten (meine und des Gegners - ca.)?

Das wäre eine große Hilfe

Vielen Dank

bayer09

-----------------
" "

Was denn, so teuer?

Was denn, so teuer?

Ein erfahrener Anwalt im Anwaltsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Anwaltsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12323.09.2009 11:33:47
Status:
Schüler
(158 Beiträge, 28x hilfreich)

Anwaltskosten netto 1.365,00 €
Porto/Telefon 40,00 €
19% MwSt 266,95 €
Gerichtskosten 339,00 €

Summe 2.010,95 €

Von dieser Summe werdet Ihr wohl 14/15 tragen müssen.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Bayer09
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 13x hilfreich)

Danke für die schnelle Antwort.
Ist es denn nicht teurer wenn man eine Widerklage einreicht?
Sprich 2. Instanz oder sowas?

-- Editiert am 18.09.2009 17:51

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6990 Beiträge, 3901x hilfreich)

Eine Widerklage führt den Rechtsstreit nicht in die zweite Instanz. Es wird aber schon allein dadurch teurer, dass die Streitwert zusammen gerechnet werden. Betrachtet man nur die Klage, würde der Streitwert nur 500,00 € betragen. Wird Widerklage erhoben, muss jedoch in der Regel der Streitwert der Widerklage hinzugerechnet werden, sodass man nunmehr auf 4.500,00 € kommt.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Borst Mahlzahlt
Status:
Praktikant
(960 Beiträge, 262x hilfreich)

quote:
Von dieser Summe werdet Ihr wohl 14/15 tragen müssen.


Für alle zum Nachrechnen:

4500 = 4000 + 500 entspricht 8/9 + 1/9.

Bzgl. der 8/9 zahlt man alle Kosten als Unterlegener, bzgl. des 1/9 ist man zu 2/5 unterlegen, also insgesamt

8/9 + 1/9 * 2/5 = 40/45 + 2/45 = 42/45 = 14/15. :)

-----------------
"Eingeblendete Werbung ist Werbung des Forenbetreibers, nicht meine."

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.971 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.574 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen