Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
595.591
Registrierte
Nutzer

Rechtsanwaltskostenvoschuss

19.11.2021 Thema abonnieren
 Von 
Alabasta
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 2x hilfreich)
Rechtsanwaltskostenvoschuss

angenommen, jemand geht zu einem Rechtsanwalt, weil er ihn zu seiner Verteidigung beauftragen will. Er hat eine Klage erhalten über eine Forderung über 1.300,- €, die seiner Meinung nach völlig unberechtigt ist. Der Anwalt meint, dass die Aussichten für eine Abwehr recht gut wären und legt ein Vollmachtsformular vor, das auch gleich unterschrieben wird. Das ganze Gespräch hat ungefähr 10 Minuten gedauert. Ein paar Tage später trifft die Rechnung des Anwalts ein, in der er 492,54 € Vorschuss, 78,54 € Akteneinsicht und 250,- € Erstberatung verlangt. Gefühlsmäßig bin ich der Meinung, dass im Vorschuss die Kosten für die Akteneinsicht und die Beratung enthalten sein müssten. Aber ich bin Laie und mein Gefühl ist natürlich nicht entscheidend. Weiß hier vielleicht jemand Bescheid?

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(93824 Beiträge, 36045x hilfreich)

Zitat (von Alabasta):
Gefühlsmäßig bin ich der Meinung, dass im Vorschuss die Kosten für die Akteneinsicht und die Beratung enthalten sein müssten.

Dann würde man halt 821,08 EUR Vorschuss zahlen ...

Wobei das buchhalterisch falsch wäre, denn die Leistungen Beratung und die Akteneinsicht wurden ja schon erbracht, also sind die auch schon abrechenbar.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
charlyt4
Status:
Bachelor
(3362 Beiträge, 781x hilfreich)

Zitat (von Alabasta):
Ein paar Tage später trifft die Rechnung des Anwalts ein,


Zitat (von Alabasta):
250,- € Erstberatung



Wurde vereinbart dass die Erstberatung nicht angerechnet wird?

Signatur:

Gruß Charly

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Alabasta
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat (von charlyt4):
Wurde vereinbart dass die Erstberatung nicht angerechnet wird?

nein

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
charlyt4
Status:
Bachelor
(3362 Beiträge, 781x hilfreich)

So wie ich es verstehe, müsste dies aber vereinbart werden.



Zitat:
Für Rechtsanwälte: Erstberatungsgebühr Anrechnung

Seitens der Anwälte gilt bei der Erstberatungsgebühr zu beachten, dass diese nach gängiger Meinung laut Absatz 2 der Anmerkung zu Nr. 2100 VV RVG angerechnet werden muss. Zwar hat der Gesetzgeber in jenem Absatz die Erstberatung nicht ausdrücklich aufgeführt, sondern nur die Beratung – dennoch soll die Vorschrift auf die Erstberatung entsprechende Anwendung finden. Demnach gilt folgendes:
Waren Sie als Rechtsanwalt über die Erstberatung hinaus tätig, haben Sie also eine Arbeit geleistet, die zwar mit der Erstberatung im direktem Zusammenhang stand, aber bereits unter eine andere Gebühr fiel, dann gilt es, die Erstberatungsgebühr auf eben jene zusätzlich anfallende Gebühr anzurechnen.
Voraussetzungen für die Anrechnung sind dabei:

dass die Erstberatung sowie die zusätzliche Tätigkeit von ein und derselben Person in Auftrag gegeben wurde,
dass der Gegenstand der Beratung und der zusätzlichen Tätigkeit zumindest teilweise identisch ist
und dass zwischen der Beratung und der sonstigen Tätigkeit ein zeitlicher Zusammenhang besteht.

Greifen all diese Voraussetzungen, wird somit nach dem Modell des Absatzes 2 der Anmerkung zu Nr. 2100 VV RVG angerechnet.



https://www.ra-knauf.de/kosten/


[quote] Tipp:35 Ausschluss der Anrechnung einer vereinbarten Vergütung nach § 34 Abs. 2 RVG vereinbaren


https://www.dreske.de/media/pdf/f8/10/42/9783811445192_LP.pdf

Signatur:

Gruß Charly

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 220.762 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
91.392 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen