Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
511.485
Registrierte
Nutzer

Vorsätzliche Falschberatung und Täuschung bis hin zum Betrug.

14.3.2019 Thema abonnieren
 Von 
XBB212
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Vorsätzliche Falschberatung und Täuschung bis hin zum Betrug.

Hallo, ich habe ein Problem!
Es geht um eine Schiffsanlage. Nachweisbar vorsätzliche Falschberatung und Täuschung bis hin zum Betrug. Es geht zunächst um das Emissionsprospekt. Laut Vertrag hat dieses vorgelegen und ich habe diesen auch unterschrieben, jedoch in dieser Form nie erhalten. Da dieses Heft in dieser Form nicht existiert. Als Beweis liegt ein Schreiben des Emissionshauses vor, das besagte Heft entspricht nicht dem Vertraglich vereinbarten Unterlagen, vielmehr der Prospekt mit eigens einem beigefügten Foto, mit dem Vermerk das diese den vertraglichen Unterlagen entspricht. (Zugestellte jedoch nach vertraglichen Widerruf.) Demzufolge konnte dieses nicht vorliegen, da es in dieser Form nicht exerziert. Des Weiteren wurde nach Ablauf der Verjährung nach drei Jahren, ein Vortführungsprospekt aufgelegt mit den gleichen falchen Unterlagen. Beide Schiffe weisen unterschiedliche technische Merkmale auf. Nun stellt sich die Frage der Verjährung, und die besagt doch, 10 Jahre nach Kenntnis. Nun wurde meine Beschwerde nicht abgeholfen und eine erneute Beschwerde wurdet mit dem Beschluss des Landesgerichtes erneut zurückgewiesen. Man spricht hier von Verjährung, obwohl bis heute nicht feststeht, welches Schiff nun gemeint ist. Es sind Dinge in der Begründung vorgetragen, die einfach nicht haltbar sind, und können bewiesen werden. Mein Anwalt hat die Dinge nicht fachgerecht vorgetragen. Nun habe ich inzwischen vor dem Amtsgericht eine Vermögensaukunft geleistet. Meine Rente soll gepfändet werden. P Konto eingerichtet. Was kann ich in dieser verzwickten Lage unternehmen.
Wann sollte ich an eine Insolvens denken.
Ein guter Rat aus dem Forum
XBB212

Als Anlage aller nachgereichten Unterlagen.
Das Emissionsprospekt ist der KFZ Brief
eines Schiffes.

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
AltesHaus
Status:
Unparteiischer
(9761 Beiträge, 2651x hilfreich)

Zitat (von XBB212):
Mein Anwalt hat die Dinge nicht fachgerecht vorgetragen

... öhm ... und das schließen Sie aus welchem Umstand?

Worum geht es eigentlich?

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen