Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
557.166
Registrierte
Nutzer

Wie hoch Gerichtskosten bei diesen Verfahren? Hallo,

14.7.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Anwaltskosten Geld
 Von 
Konula44
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Wie hoch Gerichtskosten bei diesen Verfahren? Hallo,

Hallo,

durch Scheidung, Umgang, Sorgerecht, Unterhalt und Einbennennung habe ich diverse Verfahren über Prozesskostenhilfe bei Gericht hinter mir.

Das letzte hat 2019 geendet, das erste 2016 begonnen. Ich war bei Gericht, um mir die Verfahren alle aufzählen zu lassen:

- Name Kind wegen Eltrl. Sorge (Ri)
- Name Kind wegen elterliche Sorge, eA
- Name Grißmutter u.a. wegen Umgangsrecht
- Name Großmutter u.a. wegen Umgangsrecht
- Name Kind u.a. / Name Vater wegen Unterhalt Kind
- Name Kind u.a. / Name Vater wegen Vereinfachtes Verfahren
- Name Kind u.a. wegen Familienger. Genehmigung (Rpfl.)
- Name Mutter / Name Vater wegen Ehewohnung und Haushalt, eA
- Name Mutter / Name Vater wegen Unterhalt Kind, eA

Jedes Verfahren hat ein eigenes Aktenzeichen. Es sind 2 Kindsväter und 3 Kinder.

Zudem habe ich am Vollstreckungsgericht mehrere Anträge über Verfahrenskostenhilfe z.b. Antrag Erlass PfÜB, Auftrag ZV etc. zum Zwecke der Beitreibung von Kindesunterhalt durchgeführt.

Wieviel müsste ich bezahlen, falls ich zu Geld komme? Und müsste man in diesem Verfahren auch die Anwaltskosten bezahlen, welche ja auch in der Prozesskosten - Verfahrenskostenhilfe enthalten sind?
Es wurde seit Beginn eine Bewilligung ohne Ratenzahlung beschlossen.

Weiß das jemand?

LG

-- Editiert von Konula44 am 14.07.2020 12:32

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwaltskosten Geld


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
salkavalka
Status:
Lehrling
(1320 Beiträge, 873x hilfreich)

Das kann man unmöglich sagen. Kommt drauf an, was in den einzelnen Verfahren passiert ist, bei den Unterhaltsverfahren auf die geforderten Summen, auf den Ausgang des Verfahrens und , und und.
Wenn Zahlungen angeordnet werden, müssen auch Anwaltskosten bezahlt werden.
Vier Jahre nach Ende des jeweiligen Verfahrens dürfen Zahlungen nicht mehr (neu) angeordnet werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 197.587 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.891 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.