§39a EStG Kinderfreibetrag Kindergeld

25. März 2017 Thema abonnieren
 Von 
magvox
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 0x hilfreich)
§39a EStG Kinderfreibetrag Kindergeld

Ich will gerade herausfinden, wann man zur Abgabe einer Steuererklärung verfplichtet ist. Ob diese der Fall ist, wenn bei der Lohnabrechnung ein Kinderfreibetrag berücksichtig wurde.
Ich bin soweit gekommen:
Nach §46 Abs. 2 Nr.4 wird eine Veranlagung durchgeführt, wenn für einen Steuerpflichtigen ein Freibetrag im Sinne des § 39a Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 3, 4 oder Nummer 6 ermittelt worden ist. Bei der Nummer 6 geht es um den Kinderfreibetrag: die Freibeträge nach § 32 Abs. 6 für jedes Kind im Sinne des § 32 Abs. 1 bis 4, für das kein Anspruch auf Kindergeld besteht.

Ich verstehe jetzt nicht, was "für das kein Anspruch auf Kindergeld besteht" heißen soll. Gibt es einen Kinderfreibetrag nur für Kinder, für die kein Anspruch auf Kindergeld besteht?
Es gibt doch dann diese Günstigerprüfung, was besser ist - Freibetrag oder Kindergeld, oder?

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47275 Beiträge, 16744x hilfreich)

Zitat:
Ich will gerade herausfinden, wann man zur Abgabe einer Steuererklärung verfplichtet ist.


Für Arbeitnehmer steht das in § 46 EStG

Zitat:
Ich verstehe jetzt nicht, was "für das kein Anspruch auf Kindergeld besteht" heißen soll. Gibt es einen Kinderfreibetrag nur für Kinder, für die kein Anspruch auf Kindergeld besteht?


Nein, das hast Du falsch verstanden. Es gibt in seltenen Fällen die Möglichkeit, dass zwar Anspruch auf einen Kinderfreibetrag besteht, jedoch kein Anspruch auf Kindergeld. In diesem seltenen Fall wird kein Kinderfreibetrag eingetragen (Zahl der Kinder auf der Steuerbescheinigung), sondern ein Freibetrag in Höhe des Kinderfreibetrages in gleicher Form wie Freibeträge für Werbungskosten usw.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
magvox
Status:
Frischling
(13 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antwort!
Heißt das jetzt, dass man zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, wenn ein Kinderfreibetrag eingetragen ist?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47275 Beiträge, 16744x hilfreich)

Zitat:
Heißt das jetzt, dass man zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, wenn ein Kinderfreibetrag eingetragen ist?


Nein, das heißt es nicht.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.865 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen