Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.108
Registrierte
Nutzer

Änderung der Steuerklasse nch Heirat

9. November 2004 Thema abonnieren
 Von 
guest123-98
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Änderung der Steuerklasse nch Heirat

Bisher war ich, alleinerziehend mit zwei Kindern, in der Steuerklasse II. Im April 2004 habe ich geheiratet. Mein Mann bezog von 11/2003 bis zu unserer Eheschließung 4/2004 Sozialhife und ist seit dem selbständig mit einem Jahresumsatz von ca.
8.000 €. Nun habe ich keine Ahnung, in welche Steuerklasse ich eingestuft werde. Wir haben Gütertrennung vereinbart. Können wir trotzdem eine gemeinsame Steuerveranlagung beantragen? Und welche Steuerklasse wäre die günstigere für mich?

Haben Sie sich versteuert?

Haben Sie sich versteuert?

Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Steuerrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(43592 Beiträge, 15526x hilfreich)

Natürlich könnt Ihr die gemeinsame Veranlagung beantragen.

Da Dein Mann nur ein geringes Einkommen hat, solltest Du die Steuerklasse III wählen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
efilor
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

in 2003: keine Zusammenveranlagung, da die Voraussetzung: Heirat noch nicht gegeben war.
für 2004: Zusammenveranlagung möglich.
St.-Klasse: Mit der Heirat müssten Eure St.-Karten schon gleich geändert worden sein: Entweder auf 4/4 oder 3/5.
Da Dein Mann selbstständig ist, kannst Du die 3 nehmen, denn Dein Mann benötigt seine Steuerkarte nicht. Er bekommt dann die 5.
Falls Ihr nun aber zusammen soviel habt, das eine Steuer für 2004 bei rauskommt, kann/wird es passieren, das ihr nachzahlen müsst.
Also Achtung und rechtzeitig ein bißchen Geld für die Steuer zur Seite legen.

Bye

efilor

-- Editiert von efilor am 10.11.2004 11:09:27

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.820 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.535 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen